Skip to content Skip to navigation
  • El Gouna

Hallo - marhaba oder as-salāmu ʿalaikum / السلام عليكم

Warum augerechnet Ägypten?? Eine Frage, die gar nicht so einfach zu beantworten ist - gerade nach der Revolution im Januar / Februar 2011. Trotzallem möchte ich versuchen, euch die Schönheit dieses Landes - am zweitgrößten Fluss der Erde - näher zu bringen. Schon vor 2500 Jahren schreib ein Grieche namens Herodot: Ägypten ist rei­cher an Wun­dern als jedes an­de­re Land und er hat Recht. Also - "Yalla biena" - kommt einfach mit auf die Reise - in ein faszinierendes (Urlaubs) Land und wenn eure Neugierde nur ein wenig geweckt wird, habe ich das erreicht - was ich mir wünsche.

Aber eins sollte man wissen: Das wahre Ägypten, findet man nur außerhalb derKommt einfach mit, auf die Reise in ein wunderbares (Urlaubs) Land und wenn eure Neugierde nur ein wenig geweckt wird, habe ich das erreicht - was ich mir wünschte. 
 

Aber eins sollte man wissen: Das wahre Ägypten, findet man n

Safarischiff M/Y Waves gesunken

Mit Bedauern haben wir die Nachricht erhalten, dass die M/Y Blue Waves am 8. Dezember gegen 21 Uhr im Roten Meer gesunken ist. Die M/Y Blue Waves war auf der Überfahrt von Port Ghalib nach Safaga, um dort im Trockendock gewartet zu werden. Auf Grund des schlechten Wetters rollten schwere Wellen von hinten in die Blue Waves. Die aus fünf Personen bestehende Besatzung tat ihr Bestes die Situation in den Griff zu bekommen. Als die Motoren ausfielen und die Pumpen den massiven Wassereintritt ins Boot nicht mehr entgegenwirken konnen, hat sich der Kapitän entschlossen das Boot zu evakuieren.

Besuch im Handwerkerdorf Garagos - in Oberägypten

Auszug aus dem „Nil-Reise-Tagebuch 2016 … Mittwoch 09.11. - Vorletztes Frühstück auf der „MS Steigenberger Legacy.“ Während der eine Teil der Gruppe zur einzigartigen Karnak-Tempelanlage fuhr, machten wir zu dritt einen „Tripp“ ins wahre – heutige Leben Ägyptens und fuhren mit Emad Saladin - ins nur rund 25 km entfernte Dorf Garagos, von dem ich vor ei

Tauchen und mehr - für Alle

Aktiv sein, Urlaub erleben und integriert sein, Menschen kennenlernen, Länder erleben, neue Freunde finden, mitten im Leben stehen und das Leben genießen - mit einer körperlichen Behinderung? Ja mit iQ onTour und dem iQ Body&Soul Programm. Nichts ist unmöglich wenn man es nur will und wir von iQ onTour wollen dies auf allen Ebenen. Eröffnet diese Möglichkeit allen Menschen mit körperlichen Behinderungen und informiert sie was bei uns in Ägypten alles möglich ist.

Zahl der Touristen in Ägypten steigt wieder an

Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist die Zahl der Touristen in Ägypten noch immer gering. Allerdings stieg die Zahl der Gäste im Oktober im Vergleich zum Vormonat um 7 % an. Das belegt die offizielle Statistik des CAMPAS. In einer Presseerklärung hob das CAMPAS hervor, dass die meisten Touristen mit 36 % aus Westeuropa stammten. Bei den europäischen Gästen lagen die Besucher aus Deutschland mit 38,8 % im Oktober an vorderster Stelle. An zweiter Stelle stehen mit 35,1 % die Besucher aus dem Mittleren Osten.

Seiten

Mein Ägypten RSS abonnieren