Skip to content Skip to navigation

Januar 2018

Ägypten unterstützt Automobilindustrie

er Import von Fahrzeugen nach Ägypten wird ab dem 1. Januar 2018 deutlich günstiger. Das geht aus einer Bekanntmachung der ägyptischen Zollbehörde hervor. So werden die Einfuhrzölle für Kraftfahrzeuge aus der EU um weitere zehn Prozent. Die Zollsätze werden von derzeit 30 auf 20 Prozent des Ausgangssatzes gesenkt. Gemäß dem Zeitplan des Assoziierungsabkommens zwischen der EU und Ägypten sollten die verbliebenen Zölle auf Fahrzeuge aus der EU im Jahr 2019 beseitigt sein. ... InfoQuelle - Ghorfa.de

Ausnahmezustand verlängert

Januar 2018 - Ägypten hat den landesweiten Ausnahmezustand um weitere drei Monate verlängert. Das meldet die staatliche Nachrichtenagentur Mena aus Kairo. Präsident Sisi hatte den Ausnahmezustand im vergangenen April nach Anschlägen auf zwei Kirchen verhängt, zu denen sich die Terrormiliz Islamischer Staat bekannt hatte. Bei den Angriffen auf die koptische Minderheit des Landes waren etwa 50 Menschen getötet worden.

Siemens Gamesa bekommt Grossauftrag aus Ägypten

Die Siemens Windanlagen-Tochter Siemens Gamesa hat ihren bisher grössten Auftrag in Ägypten erhalten. Die Siemens-Tochter liefert 125 Windräder mit einer Gesamtleistung von 262,5 Megawatt für ein Windkraftwerk in Ras Ghareb am Golf von Suez, wie das deutsch-spanische Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Es ist der erste Auftrag für Siemens Gamesa in Ägypten von privaten Investoren. Der Windpark soll Ende 2019 in Betrieb gehen.

Erneute Preisherhöhungen ab Februar 2018

Das erklärte das Ministerium für Altertümer am vergangenen Sonntag. Erhöht werden sollen die Eintrittspreise u. a. für die Besichtigungen der Pyramiden von Gizeh, der Pyramiden von Sakkara, dem Ägyptische Museum am Tahrir, des Islamischen Kunstmuseums und der Saladin-Zitadelle von Kairo, der Karnak-Tempel Anlage in Luxor, der Ticketpreis für das Tal der Könige und den Tempeln von Abu Simbel. Genaueres wird demnächst hier bekannt gegeben. Ein kleiner Lichtblick: Nach der Erhöhung im vergangen November soll es aber keine weiteren geben u. a.

Aeroflot will wieder nach Kairo fliegen

Russland nimmt die seit zwei Jahren gestoppten Linienflüge in die ägyptische Hauptstadt Kairo wieder auf. Präsident Wladimir Putin habe bereits zu Jahresbeginn ein entsprechendes Dokument unterzeichnet, berichteten russische Agenturen am Donnerstag. Die Regelung soll ab sofort in Kraft treten, gelte aber nur für Kairo. Direktflüge in Ferienorte gibt es demnach weiterhin nicht. .... InfoQuelle-aero.de

20 Menschen müssen mit Heißluftballon notlanden

Bei der Notlandung eines Heißluftballons nahe der ägyptischen Stadt Luxor ist ein Tourist ums Leben gekommen. Mindestens sieben Menschen seien verletzt worden, hieß es am Freitag aus ägyptischen Sicherheitskreisen. Die Nationalität der Opfer war zunächst unklar. Der Ballon war demnach am Morgen mit 20 Touristen an Bord zu einem Flug über die archäologischen Stätten in Luxor gestartet. Wie es aus den Sicherheitskreisen hieß, wurde er von starkem Wind abgetrieben und zu einer Notlandung gezwungen.

 

Foto: ©mein-aegypten.com - Luxor 2012