Skip to content Skip to navigation

Alleinreisende Frauen

Als Frau allein nach Ägypten!?

Wenn man ein paar wichtige Dinge beachtet - Ja klar, warum nicht?

Allgemeines zu Thema - Denn selbst ist die Frau!

Sicher haben einige folgendes schon mal gehört oder gelesen: In islamischen Ländern werden alleinreisende Frauen gelegentlich als „Lustobjekt“ betrachtet. Stimmt, aber dagegen kann man sich auf wunderbare Weise wehren und Abhilfe schaffen und dazu muss man wissen, dass in muslimischen Ländern der alltägliche Umgang unter den beiden Geschlechtern in der Regel ein ganz anderer ist, als bei uns. Vertrauter, oder gar liebevoller Umgang, schon gar nicht in der Öffentlichkeit, ist absolut tabu und alleinreisende Frauen sind unbekannt. Zudem hat Höflichkeit einen völlig anderen Stellenwert als bei uns. Im Klartext heißt das: Die Lebensräume von ägyptischen Frauen und Männer sind außerhalb einer Ehe streng voneinander getrennt. Die Erziehung beider Geschlechter geht dahin, jeweils im Anderen ausschließlich einen Sexualpartner zu sehen, vor dessen Nähe man sich schützen muss.

Um im "Singelurlaub" als Individualreisende und auch Pauschaltouristin nicht in eines der vielen "Fettnäpfchen" zu treten, kann man Vorsorge treffen, in dem Frau:

  • sich immer in dezenter und bedeckender und undurchsichtiger Kleidung zeigt (auch wenn es warm ist, sind Miniröcke, Spagettitops und Hotpans ein absolutes "No Go")
  • ein selbstsicheres Auftreten an den Tag legt
  • bei Unterhaltungen immer sachlich bleibt
  • Berührungen sofort moniert und empört mit "don´t touch me" ablehnt
  • Männern nie direkt in die Augen schaut, oder gar anlächelt
  • bei Begrüßungen nicht die Hand gibt (verschränkt sie einfach auf dem Rücken, diese Geste wird erkannt)
  • in öffentlichen Verkehrsmitteln immer zusieht, in die Nähe von anderen Frauen zu kommen
  • wenn sie Ortsunkundig ist, lieber eine Frau nach dem richtigen Weg fragt
  • in ein Taxi immer hinten einsteigt

Sollte es ggf. dann doch mal vor kommen, dass man angequatscht und zugetextet, oder gar "offensichtlich" berührt wird, sollte oder muss man sich lautstark bemerkbar machen und wenn "Frau" angemessen gekleidet ist, wird in der Regel auch sofort geholfen. Auf jeden Fall ist es für den "Angrapscher" eine ordentlich Blamage, die er dann erst mal verdauen muss.

Es war und ist ganz einfach so: Leichte, sommerliche Kleidung, wie wir sie kennen in europäischen Ländern kennen, gehört in Ägypten nicht in die Öffentlichkeit. In den Hotelanlagen hat man sich "zähneknirschend" an Bikini und Badeanzüge gewöhnt, bzw. den Touristen angepasst. Allerdings ist es auch nicht zuviel verlangt, wenn der Strand- oder Poolbereich verlassen wird, dass Mann und Frau sich etwas überzieht. Es gibt auch heute noch viele Hotelangestellte, die nicht wissen wie eine Frau "außerhalb von langen Gewändern" aussieht.

FAZIT: man braucht wirklich keine Angst zu haben. Aber es ist ein Lernprozess. Im November 2003 flog ich zum ersten mal allein in Richtung Ägypten. Wie dieser "Singel-Trip zustande kam und was ich alles erlebte, könnt ihr hier nachlesen (Link wird nachgereicht).