Skip to content Skip to navigation

Philae - die Tempelinsel

Die Landschaft in dieser Gegend ist einzigartig und atemberaubend schön. Die Tempel standen aber nicht immer auf dieser Insel, die früher Angilika hieß, sondern drohten an ihrem alten Standort in den Wassermassen des ersten Staudammes unterzugehen und wurden Mitte der siebziger Jahre, von der Insel Philae ab- und auf der höher gelegenen Insel Agilika wieder aufgebaut. Fünf Jahre brauchte man, um die etwa 45.000 Steinblöcke rund 300 m Stromaufwärts - von einer Insel zur anderen zu transportiert und Positionsgenau wieder aufzustellen.  Am 11.3.1980 wurde der neue Standort offiziell eingeweit.