Skip to content Skip to navigation

Reise Reportagen, Dokumentationen und Filme - nicht nur über Ägypten

Freitag 22.01.2021 - ARD alpha um 15.30h - Quer durch Afrika: Von Kairo nach Kapstadt - Jenseits von Afrika liegt ein anderes Land, ein Land, das in der Wahrnehmung des Katastrophen-Journalismus nicht vorkommt. Ein Afrika, ohne metzelnde Hutu und meuchelnde Tutsi, ohne Elendstrecks, Hungersnöte und Flüchtlingslager - ein Kontinent, der nicht in dunkler Agonie liegt, sondern leuchtet. Wir haben uns auf die Suche nach diesem anderen Afrika begeben
Sonntag 24.01.2021 - ARD alpha um 19.15h - Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Alhambra: Residenz der Mauren - In den Bergen der Sierra Nevada, im Süden Spaniens, liegt die "Alhambra", die "rote Zitadelle" oberhalb von Granada. Die Burg war der letzte Sultanspalast, bevor die über 250 Jahre dauernde Herrschaft der Nasriden und die siebenhundertjährige Herrschaft der Araber in Spanien 1492 endete. Die Anlage, 1984 von der UNESCO zum Kulturerbe der Menschheit erklärt, gliedert sich in drei Bereiche: den Mexuar (Raum für öffentliche Rechtsprechung), die eigentlichen Königsräume mit dem Thronsaal des Sultans und die Frauengemächer mit dem Innenhof als Mittelpunkt des Hauses.
Sonntag 24.01.2021 - ARD um 19.20h - Weltspiegel: Auslandkorrespondenten berichten - u.a.
  • Ägypten: Der Arabische Frühling - zehn Jahre später.  Yassin Mohamed demonstrierte auf dem Tahir-Platz für Gerechtigkeit, Freiheit und bessere Perspektiven in seiner Heimat zusammen mit hunderttausenden anderen Ägyptern am "Tag des Zorns". Am 25. Januar ist das nun zehn Jahre her. Sie wollten die verkrusteten Strukturen des Mubarak-Regimes mit Unterdrückung, Gängelei, Misswirtschaft abschütteln und einen Neuanfang wagen, riskierten dafür alles. Damals war Yassin 16 Jahre alt und verfolgte große Ziele. Mubarak trat zwar ab, es gab die ersten freien Wahlen Ägyptens, doch die neue Regierung musste einem Putsch von General Al-Sisi weichen.
  • Ägypten: Sexuelle Übergriffe am Pranger - Die 26-jährige Regisseurin Tara Shehata hat mit ihrem Kurzfilm "The Shadow of Cairo" eine Kontroverse ausgelöst: Darin greift ein Mädchen mit Farbspraydosen Männer an, die Frauen sexuell belästigen. Sie sieht sich als Superheldin und ist natürlich getarnt, in einem Niqab, also einer Vollverschleierung. Schon allein das hat Kritik ausgelöst, weil sie religiöse Symbole missbrauche.
Montag 25.01.2021 - Tagesschau 24 um 19.20h - Weltspiegel: Auslandkorrespondenten berichten - u.a.
  • Ägypten: Der Arabische Frühling - zehn Jahre später.  Yassin Mohamed demonstrierte auf dem Tahir-Platz für Gerechtigkeit, Freiheit und bessere Perspektiven in seiner Heimat zusammen mit hunderttausenden anderen Ägyptern am "Tag des Zorns". Am 25. Januar ist das nun zehn Jahre her. Sie wollten die verkrusteten Strukturen des Mubarak-Regimes mit Unterdrückung, Gängelei, Misswirtschaft abschütteln und einen Neuanfang wagen, riskierten dafür alles. Damals war Yassin 16 Jahre alt und verfolgte große Ziele. Mubarak trat zwar ab, es gab die ersten freien Wahlen Ägyptens, doch die neue Regierung musste einem Putsch von General Al-Sisi weichen.
  • Ägypten: Sexuelle Übergriffe am Pranger - Die 26-jährige Regisseurin Tara Shehata hat mit ihrem Kurzfilm "The Shadow of Cairo" eine Kontroverse ausgelöst: Darin greift ein Mädchen mit Farbspraydosen Männer an, die Frauen sexuell belästigen. Sie sieht sich als Superheldin und ist natürlich getarnt, in einem Niqab, also einer Vollverschleierung. Schon allein das hat Kritik ausgelöst, weil sie religiöse Symbole missbrauche.
Dienstag 26.01.2021 - servus TV um 15.25h -Spektakuläre Bauwerke: Die Cheops-Pyramide - Vor den Toren Kairos trotzt ein Koloss aus Kalkstein dem Wüstensand: die Cheops-Pyramide. Mit einer ursprünglichen Höhe von 146 Metern und einem Gesamtgewicht von rund sechs Millionen Tonnen zählt sie zu den größten Bauwerken der Menschheitsgeschichte. Gemeinsam mit dem Pyramidenkomplex von Gizeh ist die Cheops-Pyramide das einzige Weltwunder der Antike, das bis in die heutige Zeit überdauert hat.
Wie gelang es den Bauherren vor über 4.000 Jahren ein solches Meisterwerk der Architektur zu vollenden? Welche Geheimnisse verbergen sich im Inneren der Pyramide? Archäologe Mark Lehner und sein Team begeben sich auf die Spuren der Pharaonen, um Licht ins Dunkel der königlichen Grabkammer zu bringen.
Mittwoch 27.01.2021 - servus TV um 10.30h - Atlas: Ägypten - Das antike Ägypten fasziniert die Welt, seitdem es die Pyramiden gibt. Es war die erste große Zivilisation, die bis heute Millionen Menschen inspiriert. Doch die Sonne, die heute über Ägypten aufsteigt, legt den Blick frei auf ein anderes Bild der modernen Nation. Die Dokumentation zeigt das moderne Antlitz Ägyptens, indem sie sechs Ägypter in ihrem Alltagsleben begleitet: den 29-jährigen Geschäftsmann, der Familie, Freunde und seinen persönlichen Reichtum aufgab, um dem Ruf ins älteste christliche Kloster der Welt zu folgen; den Beduinen und Kräuterdoktor, der sich darum bemüht, das Wissen seines Stammes der jungen Generation weiterzugeben; und eine junge und ehrgeizige Mode-Redakteurin, die die Trends der Elite in Kairo vorgibt. Die Dokumentation begegnet den Traditionen, den Emotionen und den Bestrebungen des Alltagslebens und zeigt dabei ein selten wahrgenommenes Bild der modernen Nation Ägypten.
Mittwoch 27.01.2021 - 3 sat um 17.45h - Basare der Welt: Kairo - Mitten in Kairos Altstadt liegt ein Paradies für Schatzsucher: der berühmte Basar Khan el Khalili. 700 Jahre alt ist der Basar. Und überall duftet es nach dem nahen Gewürzmarkt. 700 Jahre alt ist der "Khan el Khalili". Die meisten der Läden sind seit Generationen in Familienbesitz, und viele der Waren werden in ihren Werkstätten direkt vor Ort hergestellt. Hier arbeiten der Kupferschmied Atef, der Drechsler Kamal, der Glasbläser Hassan und viele andere Kunsthandwerker. Sie alle leiden unter dem Einbruch, den Ägyptens Tourismus in den politischen Wirren der letzten Jahre erlitten hat, doch sie alle sind stolz auf ihr altes ägyptisches Handwerk.
Donnerstag 28.01.2021 - 3 sat um 11h - Marokko: Auf der Strße der Kasbahs - Die Straße der Kasbahs in Marokko ist Orient wie im Märchen. Von Marrakesch, dem Handelszentrum und Ziel einstiger Karawanen aus dem Süden, reist das Filmteam über den Hohen Atlas. "Le Grand Sud" - "Großer Süden" - nennen die Marokkaner das Land südlich des Hohen Atlas.
Donnerstag 28.01.2021 - servus TV um 15.25h - Spektakuläre Bauwerke: Tutanchamuns Grab - Seit Jahrzehnten ist das Grabmal des Pharaos Tutanchamun ein Mysterium: Warum wurde es so klein gebaut und warum blieb es, im Gegensatz zu den anderen Gräbern im Tal der Könige, von den Klauen der Grabräuber verschont? Teams von Archäologen versuchen, mit neuester Technologie Antworten auf diese Fragen zu finden. Die Dokumentation gewährt seltene Einblicke in die letzte Ruhestätte des bekannten Kindkönigs.
Freitag 29.01.2021 - servus TV um 15.25h - Spektakuläre Bauwerke: Die Sphinx - Sie hat Generationen in ihren Bann gezogen: Die Sphinx, der Löwe mit dem Menschenkopf. Jahrelange Forschungsarbeiten haben es nicht geschafft, alle Geheimnisse dieses Bauwerkes zu lüften. Die Dokumentation geht auf eine spannende Reise und offenbart neue Erkenntnisse. Forscher untersuchen, ob die Sphinx Teil einer aufwändigen Maschine war, um den Pharao im Jenseits wieder zu beleben. Kann es sein, dass die berühmte Skulptur zu keiner Zeit fertiggestellt war?
Samstag 30.01.2021 - servus TV um 14.15h - Fremde Traditionen - Oman: Tausendundeine Nacht - Diesmal reist Filmemacher Alexandre Mostras nach Oman. Das Land ist berühmt für seine legendären Seefahrer. Unter ihnen befindet sich Ahmad Ibn Madjid. Inspiriert von diesem abenteuerlichen Seemann entstand die Figur des legendären Seefahrers Sindbad in der Geschichtssammlung „Tausendundeine Nacht“. Die Reise des Filmemachers führt von der Wüste zum Meer, in die Stadt Sur. Gewidmet ist sie den beduinischen Fischermännern und ihrer Methode des Fischfangs auf Segelschiffen.
Sonntag 31.01.2021 - zdf neo um 12.55h - Welten-Saga: Schätze des Orients - "Welten-Saga" besucht die UNESCO-Weltkulturerbestätten im Iran und in Jordanien. Moderator Sir Christopher Clark bereist Jordanien und begibt sich dann entlang der Handelswege bis nach Persepolis im Iran. Er erforscht die Schätze der Kulturen auf den Spuren der Nabatäer, Römer, Griechen und Perser bis zur großen Kolonisierung durch den Islam.
 

 

Nach dem Tod des Pharao Echnaton von Ägypten, besteigt sein Sohn Tutanchamun den Thron. Da der Junge dieser Verantwortung noch nicht gewachsen ist, wird er von engen Vertrauten seines Vaters beraten, die über seinen Kopf hinweg entscheiden und eigene Machtpläne schmieden. Als Tutanchamun sein darunter leidendes Ansehen in der Bevölkerung begreift, beschließt der junge Pharao seine Macht zu nutzen und mehr auf seinen eigenen Instinkt zu hören.


(mehr dazu bei vox.de)

Nach dem Tod des Pharao Echnaton von Ägypten, besteigt sein Sohn Tutanchamun den Thron. Da der Junge dieser Verantwortung noch nicht gewachsen ist, wird er von engen Vertrauten seines Vaters beraten, die über seinen Kopf hinweg entscheiden und eigene Machtpläne schmieden. Als Tutanchamun sein darunter leidendes Ansehen in der Bevölkerung begreift, beschließt der junge Pharao seine Macht zu nutzen und mehr auf seinen eigenen Instinkt zu hören.


(mehr dazu bei www.vox.de)

Nach dem Tod des Pharao Echnaton von Ägypten, besteigt sein Sohn Tutanchamun den Thron. Da der Junge dieser Verantwortung noch nicht gewachsen ist, wird er von engen Vertrauten seines Vaters beraten, die über seinen Kopf hinweg entscheiden und eigene Machtpläne schmieden. Als Tutanchamun sein darunter leidendes Ansehen in der Bevölkerung begreift, beschließt der junge Pharao seine Macht zu nutzen und mehr auf seinen eigenen Instinkt zu hören.


(mehr dazu bei www.vox.de)

----------------------

Media- und Videothek

----------------------

Tatort Antike: Glaube und Macht - Theben 1348 v. Chr.: Der bedeutendste Tempel des Reiches wird im Auftrag von Pharao Echnaton zerstört. Ist es die Tat eines Wahnsinnigen? Oder verfolgt Echnaton einen politischen Plan? Video verfügbar bis 17.01.2023

Wunderbiene am Nil - Ein Deutscher Imker auf Mission - Der Bioimker Günter Friedmann hat sich verliebt: In eine besondere Bienenart, die sogenannte „Lamarckii-Biene“, die es nur in Ägypten gibt. Diese droht aber durch die europäische „Hochleistungsbiene“ verdrängt zu werden, die nicht nur weniger aggressiv ist, sondern auch mehr Honig liefert. Dabei hat die ägyptische Biene einen großen Vorteil: Sie kann sich gegen einen gefürchteten Parasiten wehren, die Varroa-Milbe. Für Bienenfreunde eine Sensation! Doch was macht diese Bienenart so robust? Und warum wird ihr Potential nicht erkannt? Günter Friedmann macht sich auf eine Reise von Deutschland bis an den Nil. Er möchte letzte Völker dieser Bienenart aufspüren, die schon die alten Ägypter kannten und verehrten, will ihren Bestand sichern – und erforschen. Denn die Bienen als solche sind für ihn mehr als gewöhnliche Tiere, sie erzählen ihm ganz viel über unser Ökosystem, über unseren Umgang mit der Natur und das, was falsch läuft dabei. Gerade in Zeiten von Corona ein dringliche Frage.

Mit dem Zug durchs Niltal - Ägypten ist bekannt für seine Altertümer. Das Land hat aber auch die älteste Eisenbahnstrecke des Kontinents. Sie führt uns durch den bevölkerungsreichsten Teil Ägyptens. (Video verfügbar bis 21.03.2021)

Kairo - Musik und Kultur am Nil - Kairo zählt zu den größten Städten der Welt. Kunst und Musik haben in Ägypten eine lange Tradition. Ioan Holender zeigt hier nicht nur die klangliche Vielfalt Ägyptens, sondern auch die einmalige Schönheit der Nil-Metropole Kairo.

Terra X - Ägypten - Geburt des Paraonenreiches - König Narmer ist der Erste, der die Doppelkrone Ober- und Unterägyptens trägt. Mit seiner Regentschaft vor circa 5000 Jahren beginnt das glanzvolle Zeitalter der Pharaonen. Video verfügbar bis 10.04.2021

Terra X - Ägypten - Großmacht am Nil - Tutmosis III. erweitert den Machtbereich Ägyptens - Immer wieder bedrohen vorderasiatische Herrscher das Land am Nil. In dieser Situation besteigt Thutmosis der Dritte den Thron. Er wird als größter Feldherr in die ägyptische Geschichte eingehen. Video verfügbar bis 17.04.2021

Terra X - Ägypten - Im Zeichen des Sonnengottes - Echnaton bricht mit den Traditionen - Mit seinem neuen Sonnenkult bricht Echnaton mit Traditionen, die das Land seit 2000 Jahren zusammenhalten. Er entmachtet die Priesterschaft und die Tempel, viele Menschen verlieren Lohn und Arbeit. Video verfügbar bis 22.04.2021

Terra X - Ägypten - Das Geheimnis des ewigen Lebens - Ramses der Zeite und der ägyptische Gräberkult - Die lange Regentschaft von Ramses gilt als das "goldene Zeitalter". Er selbst wird zum größten Gräberbauer der ägyptischen Geschichte. Archäologen auf Spurensuche in Abydos und im Tal der Könige. Video verfügbar bis 24.04.2021

Terra X - Eine kurze Geschichte über ...: Das Alte Ägypten  - 3000 Jahre Hochkultur am Nil. Kein Reich existierte länger, keines war seiner Zeit so weit voraus. Monumentale Tempel, die Grabanlagen im Tal der Könige und vor allem die Pyramiden von Gizeh zeugen von den Leistungen der alten Ägypter.

Die Geschichte Ägyptens ... Ägypten besitzt eine jahrtausendealte Kultur und viele Zeugnisse dieser Kultur zählen zu den ältesten Zeugnissen der Menschheitsgeschichte überhaupt.

Ägyptens große Königinnen ... Die Geschichte des alten Ägyptens ist geprägt von ungewöhnlichen Frauen, die alle ein reiches Vermächtnis hinterließen. Insgesamt 15 Pharaoninnen regierten das Land, und auch andere Frauen hatten maßgeblichen Einfluss auf die ägyptische Politik und Diplomatie.

Planet Wissen - Mumien - Blick in die Vergangenheit - Seit ihrer Entdeckung faszinieren die Mumien des alten Ägypten. Auch in Europa war das Mumifizieren verbreitet. Auf Friedhöfen in Deutschland tauchen immer wieder Leichname auf, die nach ägyptischem Vorbild präpariert wurden. Welche Mumifizierungs-Methoden funktionieren, erforscht der Pathologe Andreas Nerlich. Video verfügbar bis 02.12.2024

Der sagenhafte Schatz des Tutanchamun - Der sagenhafte Schatz des Tutanchamun, der über 5.000 Objekte umfasst, darunter 2.000 Schmuck- und Goldschmiedearbeiten, wurde 1922 von dem britischen Archäologen Howard Carter entdeckt. Ein Jahrhundert nach seiner Entdeckung gibt der Schatz des Pharao ein neues Geheimnis preis: verborgene Spuren einer geheimnisvollen Pharaonin. Die Dokumentation interpretiert die Geschichte des Königsgrabs neu - und damit auch ein bedeutendes Kapitel Altägyptens. Die archäologischen Funde, die 2020 im Großen Ägyptischen Museum bei Giseh zusammengeführt werden sollen, rücken die Regentschaft des Tutanchamun in neues Licht.

Die Geheimnisse von Luxor - Die Faszination Ägyptens ist weltweit ungebrochen. Luxor und das Tal der Könige sind dabei ein Muss für jeden Besucher. Täglich sind es Zehntausende, die die Pharaonengräber besuchen.

Auf blanken Gleisen durchs Nildelta - Das Nordafrikanische Land der Pharaonen hat die älteste Eisenbahnstrecke des Kontinents. Sie ist im Nildelta, in Ägyptens bevölkerungsreichsten Gebiet. SWR - Video verfügbar bis zum 24.04.2022

Abu Mena - Abu Mena war der größte christliche Pilgerort in Ägypten. Das "Lourdes des christlichen Altertums", so wird es von den Wissenschaftlern genannt, entstand im 5. Jahrhundert. Der heilige Menas war ein römischer Legionär, der unter dem römischen Kaiser Diokletian als christlicher Märtyrer starb. Der Legende nach wurde er in der Wüste Ägyptens nahe Alexandria begraben. An seinem Grabe entwickelte sich ein Pilgerzentrum, das bis zum Beginn des 7. Jahrhunderts ausgebaut wurde. Das Kulturdenkmal umfasst die Gruftkirche mit Grabanlage des Märtyrers Menas von Alexandria sowie Baptisterium, Große Basilika, Klosteranlagen und Arbeitsstätten einer frühchristlichen, nordafrikanischen Stadt.

Reise zu den Kopten - Die Dokumentation führt die Zuschauer in die wichtigsten koptischen Klöster in und um Kairo und Luxor, wo sie Einblick in das Leben dieser ur-christlichen Ägypter bekommen. Sie erfahren von den Bedrohungen durch Fanatiker in einem islamistisch geprägten Land, aber auch von dem unerschütterlichen Gottesvertrauen der Mönche und Gläubigen sowie deren Hoffnung auf ein friedliches Miteinander. KLICK hier - BR -Video verfügbar bis zum 05.12.2023

Der Islamische Stadtkern von Kairo - Die Stadt ist so alt wie ihre Geschichten. Von den über 500 Moscheen stammen einige noch aus dem 9. und 10. Jahrhundert. Zum Kulturdenkmal erklärt wurde die Altstadt von Kairo, u. a. mit der Zitadelle, der Mohammed-Ali-Moschee, der El-Nasir-Moschee, der 5-eckigen Sultan-Hassan-Moschee, der Rifai-Moschee mit den Gräbern König Faruks und Schah Mohammed Resas, der Ibn-Tulun-Moschee, dem Mausoleum der Shagarat el-Du und der Blauen Moschee (Aksunkur-Moschee). - Klick HIER

Die Wiederkehr des Pharao - Archäologen auf der Suche nach dem 1220 vor Christus zerstörten Tempel von Amenophis III. Es war ein gigantisches Bauwerk, der 3000 Jahre alte Totentempel des Pharaos Amenophis III. Doch bis vor zehn Jahren war noch kaum etwas davon zu sehen. Klick HIER - Video verfügbar bis 02.06.2021 - ZDF
 
Videos verfügbar bis 10.04.2021 - ZDF
Ägypten (1/4): Geburt des Pharaonenreiches - König Narmer ist der Erste, der die Doppelkrone Ober- und Unterägyptens trägt. Mit seiner Regentschaft vor circa 5000 Jahren beginnt das glanzvolle Zeitalter der Pharaonen. Klick HIER
Ägypten (2/4): Großmacht am Nil - Thutmosis III. erweitert den Machtbereich Ägyptens. Immer wieder bedrohen vorderasiatische Herrscher das Land am Nil. In dieser Situation besteigt Thutmosis der Dritte den Thron. Er wird als größter Feldherr in die ägyptische Geschichte eingehen. Klick HIER
Ägypten (3/4): Im Zeichen des Sonnengottes - Echnaton bricht mit den Traditionen. Mit seinem neuen Sonnenkult bricht Echnaton mit Traditionen, die das Land seit 2000 Jahren zusammenhalten. Er entmachtet die Priesterschaft und die Tempel, viele Menschen verlieren Lohn und Arbeit. Klick HIER
Ägypten (4/4): Das Geheimnis des ewigen Lebens - Ramses der Zweite und der ägyptische Gräberkult. Die lange Regentschaft von Ramses gilt als das "goldene Zeitalter". Er selbst wird zum größten Gräberbauer der ägyptischen Geschichte. Archäologen auf Spurensuche in Abydos und im Tal der Könige. Klick HIER
 
 
Das magische Siegel - Vor rund 3500 Jahren gelangte Bernstein über uralte Handelswege von der Ostseeküste bis nach Ägypten. Der Archäologe Timo Ibsen fährt die Strecke mit seinem Camper ab. Teil 1 seiner Spurensuche. Der erste Teil der zweiteiligen Dokumentationsreihe "Die Bernsteinstraße" folgt der Spur des Bernsteinhandels in der Bronzezeit von Ägypten bis zum südbayerischen Bernstorf. Die versunkene Siedlung war ein bronzezeitlicher Knotenpunkt auf der über 5000 Kilometer langen Route zur baltischen Ostseeküste. Bernstorf, häufig als das "bayerische Mykene" bezeichnet, ist eine der derzeit aufregendsten Grabungen in Deutschland. Klick HIER - Video verfügbar bis 14.10.2022 - ZDF
 
Bier - Eine Welt-Geschichte - Wie ein Getränk die Zivilisation der Menschen begleitet - Im alten Ägypten gehörte Bier zum Lohn. Fünf Krüge pro Tag standen jedem Arbeiter beim Pyramidenbau zu. Das damalige Bier enthielt etwa sechs Prozent Alkohol, vergleichbar mit den meisten heutigen Bieren. Aber Bier hat nicht nur den Bau der Pyramiden begleitet, spätestens seit dem 2. Jahrtausend vor Christus trank man es auch im Bereich des heutigen Deutschland. Lange Zeit war das Brauen Frauensache. Das änderte sich erst im 6. Jahrhundert nach Christus, als Mönche in den Klöstern das nahrhafte Gebräu als Fastenspeise entdeckten. Klick HIER - Video verfügbar bis 06.03.2026 - 19:30 Uhr - ZDF
 
Große Völker 2: Die Araber - Als Förderer der Wissenschaften haben die Araber Europa im ausgehenden Mittelalter entscheidend verändert. Ihre Errungenschaften stehen im Mittelpunkt dieser Folge "Große Völker". Ab dem 8. Jahrhundert gelangt das Wissen der Antike und des Alten Orients nach Europa. Ob in der Heilkunst, der Mathematik, der Astronomie oder der Philosophie – die arabischen Gelehrten sind ihrer Zeit weit voraus und prägen unsere Welt bis heute. Klick HIER - Video verfügbar bis 30.10.2026 - 19:29 Uhr - ZDF

Alle Angaben sind ohne Gewähr von Richtig- und Vollständigkeit