Skip to content Skip to navigation

Simeons Kloster in Aswan

Das Simeons Kloster - arabisch "Deir Amba Samaan" befindet sich landeinwärts nicht weit vom Aga Khan Mausoleum entfernt, auf einem Berg gegenüber der Stadt Assuan`s.

Ursprünglich soll das Kloster dem Anba Hadra geweiht, der an diesem Ort in einer Einsiedelei lebte und später Bishof von Syene, dem heutigen Assuan wurde. Erst ca. im 10 Jahrhundert wurde es nach dem Anba Simaan benannt. Der tatsächliche Ursprung der Anlage, die zu den größten des Landes gehört, lässt sich nicht zu 100% nachvollziehen . Im 13 Jahrhundert wurde das Kloster dann - u.a. wegen Versorgungsengpässen (kein Wasser) und ständigen Angriffen aufgegeben. Etwas südlich der alten Kloster Ruinen, gibt es wieder ein von Mönchen bewohntes "modernes", etwas kleineres Kloster. 

Von den Überresten der Ruinen Terrassen hat man einen herrlichen Ausblick auf die Nilinseln, die Landschaft des ersten Katarakts und die Stadt Assuan selbst.