Skip to content Skip to navigation
  • El Gouna

Hallo - marhaba oder as-salāmu ʿalaikum

Warum ausgerechnet Ägypten?? Eine Frage, die gar nicht so einfach zu beantworten ist. Ägypten ist eines der ältesten Reiseziele überhaupt und Geburtsstätte des modernen Tourismus. Schon vor runden 2500 Jahren schrieb ein Grieche namens Herodot: "Ägypten ist reicher an Wundern als jedes andere Land" - und er hat Recht. Mit knapp 50 Ägypten-Aufenthalten habe ich noch lange nicht alle "Wunder" gesehen. Egal ob man als Sonnenhungriger, Taucher oder Schnochler, Bildungsreisender, Großstadt- oder Wüstenabenteurer kommt - Ägypten hat für alle das Richtige zu bieten.  "yalla biena"  (auf geht’s) - kommt einfach mit - auf die Reise in ein faszinierendes (Urlaubs-) Land, in dem die Sonne ganz anders scheint, anders auf- und untergeht und deren Licht - Balsam für die Seele ist.  Ägypten ist das Land, welches mich - trotz so vieler Probleme und für manche negativen Eigenarten - immer wieder in seinen faszinierenden Bann zieht. ..... Mit dieser kleinen Seite möchte ich euch die Schönheit dieses Landes - am zweitgrößten Fluss der Erde - näher zu bringen. Denn "um Ägypten zu verstehen - muss man es mit eigenen Augen sehen oder gesehen haben"

Aber eins sollte man wissen: Das wahre Ägypten, findet man nur außerhalb derKommt einfach mit, auf die Reise in ein wunderbares (Urlaubs) Land und wenn eure Neugierde nur ein wenig geweckt wird, habe ich d

Museum für Nagib Machfus in Kairo eröffnet

Der vor mehr als einem Jahrzehnt verstorbene Nobelpreisträger Nagib Machfus gilt als Vater der modernen arabischsprachigen Literatur. Nun endlich erinnert ein Museum an ihn. Das teilte das Antikenministerium am Sonntag mit. Das Museum liegt in Kairos historischem Stadtkern, der zum Unesco-Weltkulturerbe zählt. Dort spielen auch die meisten Romane des Schriftstellers. Machfus war 2006 im Alter von 94 Jahren gestorben.

In Ägyptens Wüste wimmelt es von Walen ...

und die haben sogar Beine. Ein flaches Niemandsland. Sand, Sand, Sand. Flimmernde Hitze. Die Westliche Wüste zwischen Ägypten und Libyen wirkt lebensfeindlich und leer. Doch dann – als ob die Natur sagen wollte: «Achtung, jetzt wirds interessant!» – tauchen an einer Stelle seltsam geformte Hügel und Felsen auf. Gesichter, Riesenhirne, Pilze, ein Löwe. Mit etwas Fantasie kann man vieles hineinlesen, in die von Wind und Sand geformten Gesteine. ...

Abu Sauatier und Zerib Kebir - zwei himmlische Orte am Roten Meer

Wie ich ihn liebe - diesen Weg von El Gouna im Norden - in Richtung Süden - immer am glitzernden blauen Roten Meer entlang. Auf jeder Tour begegent mir Unbekanntes. Im vergangen März war es mal wieder soweit. Direkt am Meer gelegen - entdeckte ich auf Hinweis eines Bekannten zwei wunderschöne Orte, die man individuell super schön besuchen kann. Der eine - Abu Sauatier liegt ca. 10 km vor und Zerib Kebir oder auch El Kahf - rund 10 km hinter El Quseir.

Post aus dem alten Ägypten

Es ist fast ein Wunder, dass es diesen Brief noch gibt. Denn er wurde vor etwa 1800 Jahren geschrieben! Von einem Bruder an einen anderen. Und das auf einem besonderen Material: Papyrus. Papyrus wurde im alten Ägypten aus einer Pflanze hergestellt, die ähnlich wie hohes Gras aussah. Diese Pflanze schälten die Menschen und schnitten das Innere in Streifen. ... InfoQuelle - Fränkische Nachrichten

Seiten

Mein Ägypten RSS abonnieren