Skip to content Skip to navigation
  • El Gouna

Hallo - marhaba oder as-salāmu ʿalaikum

Warum ausgerechnet Ägypten?? Eine Frage, die gar nicht so einfach zu beantworten ist. Ägypten ist eines der ältesten Reiseziele überhaupt und Geburtsstätte des modernen Tourismus. Schon vor runden 2500 Jahren schrieb ein Grieche namens Herodot: "Ägypten ist reicher an Wundern als jedes andere Land" - und er hat Recht. Mit inzwischen 50 Ägypten-Aufenthalten habe ich aber noch lange nicht alle "Wunder" gesehen. Egal ob man als Sonnenhungriger, Taucher oder Schnochler, Bildungsreisender, Großstadt- oder Wüstenabenteurer kommt - Ägypten hat für alle das Richtige zu bieten.  "yalla biena"  (auf geht’s) - kommt einfach mit - auf die Reise in ein faszinierendes (Urlaubs-) Land, in dem die Sonne ganz anders scheint, anders auf- und untergeht und deren Licht - Balsam für die Seele ist. Ägypten ist das Land, welches mich immer wieder in seinen faszinierenden Bann zieht, sobald ich dessen Boden betrete - bin ich eine Andere, fühle mich beschwingt und leicht .... . Diese kleine Seite soll euch die Schönheit dieses Landes - am zweitgrößten Fluss der Erde - ein bisschen näher bringen.

Aber eins sollte man wissen: Das wahre Ägypten, findet man nur außerhalb derKommt einfach mit, auf die Reise in ein wunderbares (Urlaubs) Land und wenn eure Neugierde nur ein wenig geweckt wird, habe ich d

Ein Traum von der guten Zeit danach

Die ägyptische Politik hat lange versäumt, Wissenschaft und Kultur angemessen zu fördern. Wäre es nicht wunderbar, wenn sich das mit der Erfahrung der Corona-Krise ändern würde?  Auch bei uns in Ägypten steigt die Kurve der Corona-Infizierten täglich. Zwar ist die Zahl der Erkrankten im Vergleich zu einigen europäischen Staaten eher gering, dennoch verkündet der Assistent unseres Gesundheitsministers, die Krankenhäuser mit Isolationsstationen seien an der Grenze ihrer Kapazitäten.

Schnellstraße vor Balkon ...

Ägypten lacht über fehlgeleitetes Bauprojekt. Teilweise liegt nur ein halber Meter zwischen Wohnhäusern und der in Entstehung befindlichen Straße. Der Bau einer Hochstraße direkt entlang mehrerer Wohnhausfassaden hat in Ägypten für Kopfschütteln und Spott gesorgt. Die Brücke der neuen Schnellstraße in Giseh bei Kairo verläuft dort so nah entlang der Gebäude, dass Bewohner von ihrem Balkon im dritten Stockwerk fast ihren Rand berühren können. ...

Wiederaufnahme des ausländischen Tourismus noch zwei Jahre entfernt: .....

Glauben kann ich folgendes noch nicht so ganz - aber was wäre - wenn doch???? Der Vorsitzende des Ausschusses für elektronischen Tourismus der Egyptian Travel Agents Association, Mohamed Farouk, sagte am Dienstag, dass die Wiederaufnahme des Inlandstourismus in Ägypten auf "sicheren Pfaden" ein Schritt zur Wiederbelebung des Tourismus inmitten des Coronavirus-Ausbruchs sei. Farouk fügte hinzu, dass die Wiederaufnahme des ausländischen Tourismus frühestens in zwei Jahren zu erwarten sei. ...

Transsexualität in Ägypten "Meine Tochter Noura ist jetzt mein Sohn Nour"

Hesham Selim hat ein Tabu in der arabischen Welt gebrochen: Der berühmte Schauspieler bekennt sich öffentlich zu seinem transsexuellen Sohn. Die Resonanz ist gewaltig. Hesham Selim ist einer der bekanntesten ägyptischen Schauspieler. Millionen Ägypter feiern den 62-Jährigen für seine Kunst. Seit einigen Tagen bewundern ihn viele für seine persönliche Haltung als Vater: Selim machte unlängst öffentlich, dass eines seiner Kinder Transgender ist. "Meine Tochter Noura ist jetzt mein Sohn Nour", sagte Selim in einer der meistgesehenen Talkshows des Landes.

Tote Priesterinnen eines geheimnisvollen Schlangenkults entdeckt

In Sakkara südlich von Kairo haben Archäologen zahlreiche Mumien einer mysteriösen Priesterschaft entdeckt. Diese diente im 7. Jahrhundert v. Chr. einer aufstrebenden Göttin, was den Kultdienern enormen Reichtum bescherte. ie Spätzeit des alten Ägypten gilt gemeinhin als eine Epoche des Niedergangs. Umso erstaunlicher sind daher die Funde, auf die ein deutsch-ägyptisches Grabungsteam jetzt in Sakkara gestoßen ist, rund 20 Kilometer südlich von Kairo. In einer Grabanlage aus dem 7. Jahrhundert v. Chr.

Seiten

Mein Ägypten RSS abonnieren