Skip to content Skip to navigation
  • El Gouna

Hallo - marhaba oder as-salāmu ʿalaikum

Warum ausgerechnet Ägypten?? Eine Frage, die gar nicht so einfach zu beantworten ist. Mit dieser kleinen Seite möchte ich versuchen, euch die Schönheit dieses Landes - am zweitgrößten Fluss der Erde - näher zu bringen. Ägypten ist eines der ältesten Reiseziele überhaupt und Geburtsstätte des modernen Tourismus. Schon vor runden 2500 Jahren schrieb ein Grieche namens Herodot: "Ägypten ist reicher an Wundern als jedes andere Land" - und er hat Recht. Nach mehr als 45 Aufenthalten habe ich noch lange nicht alle "Wunder" gesehen. Und egal ob man als Sonnenhungriger, Taucher oder Schnochler, Bildungsreisender, Großstadt- oder Wüstenabenteurer kommt - Ägypten hat für alle das Richtige zu bieten.  "Yalla biena" - kommt einfach mit - auf die Reise - in ein faszinierendes (Urlaubs-) Land, in dem die Sonne ganz anders scheint, anders auf- und untergeht und deren Licht - Balsam für die Seele ist. Ägypten ist das Land, welches mich - trotz so vieler Probleme und für manche negativen Eigenarten - immer wieder in seinen fasziniernenden Bann zieht. ..... "Um Ägypten zu verstehen - muss man es mit eigenen Augen sehen"

Aber eins sollte man wissen: Das wahre Ägypten, findet man nur außerhalb derKommt einfach mit, auf die Reise in ein wunderbares (Urlaubs) Land und wenn eure Neugierde nur ein wenig geweckt wird, habe ich d

Kairos Kinder der Müllstadt:“Speak English with me, please!“

von Andreas Müller | Bildung in Ägypten steht für alle Familien an erster Stelle. Eltern erzählen uns, dass sie einen Zweitjob haben, um ihrem Nachwuchs Privatschulen zu ermöglichen. Die Kinder sind stolz, dass sie lernen dürfen und freuen sich, wenn sie mit sechs, sieben Jahren einen Ausländer auf Englisch begrüßen. „Speak English with me, please“, hören wir immer wieder. Die Eltern lächeln, weil sie wissen, die Mehrsprachigkeit ist ein wichtiger Schritt in die Globalisierung, die überall in der Gesellschaft ihre Spuren lässt. Überall? Auch bei den Ärmsten der Armen?

Ergänzende Hinweise des Auswärtigen Amtes

Mit einer Drohne nach Ägypten - Mit so einer "fliegenden Kamera" lassen sich tolle Aufnahmen machen - keine Frage. Aber wer nach Ägypten reisen will, sollte schon den Gedanken daran sofort wieder vergessen. Denn es ist strengstens verboten. Sogar das Auswärtige Amt hat dieses Verbot am 21.02.2019 unter Punkt 5 = "Besondere Zollvorschriften" und Punkt 6 = "Besondere Strafrechtliche Vorschriften"  mit in seine Reise- und Sicherheithinweise für Ägypten aufgenommen.

Westwand vom Esna Tempel eingestürzt

Am antiken Tempel von Esna ist Mittwoch (13.02.2019) die westliche Lehmziegelwand - aufgrund von auslaufendem Kanalwasser aus einem Slumgebiet - teilweise zusammen gebrochen. Glücklicherweise verursachte dies aber keine Verluste in der archäologischen Zone - sagte Ayman Ashmawy, Leiter des altägyptischen Antiquitätensektors. Die Mauer wurde 1993 zum Schutz des Tempelareals vor der stetig wachsenden städtischen Bebauung errichtet.

Seiten

Mein Ägypten RSS abonnieren