Skip to content Skip to navigation
  • El Gouna

Hallo - marhaba oder as-salāmu ʿalaikum

Warum ausgerechnet Ägypten?? Eine Frage, die gar nicht so einfach zu beantworten ist. Mit dieser kleinen Seite möchte ich versuchen, euch die Schönheit dieses Landes - am zweitgrößten Fluss der Erde - näher zu bringen. Ägypten ist eines der ältesten Reiseziele überhaupt und Geburtsstätte des modernen Tourismus. Schon vor runden 2500 Jahren schrieb ein Grieche namens Herodot: "Ägypten ist reicher an Wundern als jedes andere Land" - und er hat Recht. Nach mehr als 38 Aufenthalten habe ich noch lange nicht alle "Wunder" gesehen. Und egal ob man als Sonnenhungriger, Taucher oder Schnochler, Bildungsreisender, Großstadt- oder Wüstenabenteurer kommt - Ägypten hat für alle das Richtige zu bieten.  "Yalla biena" - kommt einfach mit - auf die Reise - in ein faszinierendes (Urlaubs-) Land, in dem die Sonne ganz anders scheint, anders auf- und untergeht und deren Licht - Balsam für die Seele ist. Ägypten ist das Land, welches mich - trotz so vieler Probleme und für manche negativen Eigenarten - immer wieder in seinen fasziniernenden Bann zieht. .....

Aber eins sollte man wissen: Das wahre Ägypten, findet man nur außerhalb derKommt einfach mit, auf die Reise in ein wunderbares (Urlaubs) Land und wenn eure Neugierde nur ein wenig geweckt wird, habe ich das erreicht - was ich mir wünschte. 
 

 

 

Streit am Nil: Genug Wasser für alle?

Äthiopien baut am Nil einen gigantischen Staudamm, der das Land zum mächtigsten Stromerzeuger des Kontinents machen soll. Das schürt Ängste in der Nachbarschaft: Ägypten und Sudan fürchten um ihr Trinkwasser. Es soll der größte Staudamm in Afrika werden: 1800 Meter lang, 155 Meter breit und mit einem Fassungsvermögen von 74.000 Milliarden Kubikmetern. So beschreibt es die beauftragte Baufirma. Wenn einmal alle 16 Turbinen der angeschlossenen Wasserkraftwerke in Betrieb sind, sollen sie im Jahr 15.000 Gigawattstunden Strom erzeugen.

Überraschende Entdeckung in Ägypten

Der vor zehn Jahren vom TÜV ausgemusterte 3er Golf des Heilbronners Kevin Baumgärtner ist in Kairo aufgetaucht - ein deutscher Auswanderer lieferte das Beweisfoto. Wer kann schon von seinem Unternehmen sagen, dass er Werbeträger in Kairo hat? Da dürfte Kevin Baumgärtner, Geschäftsführer vom Finnegan’s Rock Pub in Heilbronn, zu einer Minderheit gehören. Michael Diebold, Mitarbeiter der Deutschen Botschaft in Ägypten, hat in Kairos Feierabendverkehr Baumgärtners alten Golf fotografiert, mit dem Logo der Heilbronner Bar auf der Heckscheibe und ägyptischem Autokennzeichen. ...

Info-email der Deutschen Botschaft am 09.02.2018

Unter Umständen sehr wichtig für individualreisende u. a. in die Ägyptische Wüste: Liebe Landsleute, ein Sprecher der ägyptischen Streitkräfte hat den Beginn einer großen, gegen Terroristen gerichteten Militäroperation angekündigt. Demnach sollen Teile des Sinai, aber auch andere Regionen des Landes betroffen sein, wie etwa das Nildelta und die westliche Wüste. Bitte seien Sie wachsam, meiden Sie die genannten Regionen und verfolgen Sie die Berichterstattung der Medien.

Grand Egyptian Museum

Ein Glaspalast für die Pharaonen - Endlich Platz für alle Schätze Tutanchamuns: In Gizeh bei Kairo entsteht das größte archäologische Museum der Welt. Die Ausstattung kommt von einem deutschen Büro. Die Erwartungen an das neue Ägyptische Museum in Kairo sind riesig. Der Neubau des Grand Egyptian Museum (GEM), der zurzeit zwei Kilometer von den großen Pyramiden in Gizeh entfernt fertiggestellt wird, hat monumentale Ausmaße.

Seiten

Mein Ägypten RSS abonnieren