Skip to content Skip to navigation

Ägypten Tourismus

Schuldenfalle für Kairo

Kein Geld für Importe, defizitärer Etat: Ägypten verhandelt mit IWF über Milliardenkredite. Das dürfte teuer für die Bevölkerung werden. Nun also doch. Ägyptens Regierung will das Milliardenloch im Staatshaushalt und die Wirtschafts- und Währungskrise im Land mit Krediten des Internationalen Währungsfonds (IWF) in den Griff bekommen. In einer Stellungnahme bestätigte das Kabinett in Kairo bereits letzte Woche laufende Verhandlungen mit dem Fonds über Kredite in Höhe von zwölf Milliarden US-Dollar, die verteilt über drei Jahre ausgezahlt werden sollen.

Neues Touristengebiet soll an der ägyptischen Mittelmeerküste entstehen

Zwei ägyptische Bauträger haben Pläne für den Bau einer Touristenanlage an der Mittelmeerküste westlich von Alexandrien angekündigt. Jumeirah Real Estate Investment und Sakan Developments berichteten, dass sich das Bay Ras el-Hekma Projekt über 6 Millionen Quadratmeter erstrecken wird. Man rechne mit Kosten in Höhe von etwa 1,68 Milliarden US-Dollar. „Das Projekt wird am Meer liegen und einen Panoramablick über das Meer und einen 2000 Meter langen Strand bieten“, erklärte Sherif Helyo, der Vorsitzende von Jumeirah gegenüber der Daily News Egypt.

Ferienparadies im Wachkoma: Hurghada fehlen die Gäste

Ägypten hat alles, was es für einen gelungenen Strandurlaub braucht. Außer Gäste. Doch genau das wird in diesen Tagen zum besten Argument, ans Rote Meer zu reisen - zu unschlagbaren Preisen. Zwischen dem Sand am postkartentauglichen Meer und dem Hoteltrakt liegen Hunderte grüne Meter und ein riesiger Pool. Der Golfplatz ist akkurat gestutzt - wie die Übernachtungspreise.

Ägypten startet große Werbe-Kampagne

Mit einer groß angelegten Marketing-Kampagne über alle Kanäle will Ägypten in den kommenden Wochen in die Köpfe deutscher Endverbraucher zurückkehren. „Ägypten ist easy, hat tolle und sehr unterschiedliche Produkte und ist vor allem eines: ein sicheres Reiseziel. All das werden wir in unserer Kampagne vermitteln“, sagt Yehia Rashid, seit Ende März Tourismusminister des Landes. Zu einem seiner strategischen Themen hat Rashid unter anderem die Flugverbindungen auserkoren.

Seiten

RSS - Ägypten Tourismus abonnieren