Skip to content Skip to navigation

Altertümer

Ägypten meldet "beispiellosen" Mumienfund

In kaum einem Land wird schon so lange und so intensiv archäologisch geforscht wie in Ägypten. Dennoch gelingen immer noch spektakuläre und überraschende Funde. Nun entdecken Forscher eine Totenstadt mit zahlreichen Mumien. Archäologen haben bei Grabungen in Mittelägypten 17 Mumien gefunden. Das ägyptische Antiken-Ministerium sprach von einem "beispiellosen" Fund für die Region südlich von Kairo. Die nicht-königlichen Mumien wurden in freigelegten Katakomben in der Provinz Minja entdeckt.

Mumienporträts: Antike Passbilder für die Reise ins Jenseits

Die Mumienporträts aus Ägyptens römischer Epoche gehören zu den wenigen erhaltenen Porträtmalereien der Antike Wien – Als der französische Arzt und Sammler Daniel Marie Fouquet im Jahr 1887 in Kairo von einem Fund zahlreicher Porträtgemälde in einer Höhle in der ägyptischen Oase Fayum erfährt, macht er sich auf den Weg in das Becken auf der Westseite des Nils. Doch er kommt zu spät: Die Finder haben den Großteil der ursprünglich rund 50 bemalten Tafeln bereits als Brennholz verwendet – lediglich zwei Bilder kann Fouquet erwerben. ...

Jahrestickets für Monumente

Ab September 2016 plant das ägyptische Altertümerministerium ein Jahresticket für die Besichtigung sämtlicher ägyptischer Museen und Sehenswürdigkeiten anzubieten. Es erlaubt den mehrfachen Besuch derselben Stätten und soll einschließlich der Gräber von Nefertari und Sethos I. 4.400 LE (ca. 445€) kosten. Ohne dese beiden, deren Eintrittspreis allein schon bei je 1.000 LE liegt, sind noch 3.400 LE (ca. 345€) zu bezahlen.

Seiten

RSS - Altertümer abonnieren