Skip to content Skip to navigation

Nil

Nil-Reinigungskampagne entfernt 1,5 Tonnen Kunststoffabfälle

Die Youth Love Egypt Foundation (YLE) organisierte eine große Kampagne zur Säuberung des Nils und zur Beseitigung von Plastikabfällen an seinem Ufer, die bekanntlich schädlich für Meerestiere und die Gesundheit der Menschen sind. Fast 150 Freiwillige nahmen an der Kampagne teil, zusammen mit hochrangigen Beamten des Gouvernement Giza. ... Foto und InfoQuelle - EgyptTouday.com

Der Nil ist älter als gedacht

Der Nil ist schon seit Jahrtausenden die Lebensader Ägyptens. Doch seit wann es diesen Fluss gibt, ist stark umstritten. Jetzt legt eine Studie nahe, dass der Nil schon seit 30 Millionen Jahren seinem Bett folgt – weit länger als einer gängigen Theorie zufolge angenommen wurde. Indizien dafür sind Gesteinsanalysen und eine Modellsimulation, nach denen das Gefälle des Nillaufs von seiner Quellregion im äthiopischen Hochland bis zur Mündung ins Mittelmeer schon vor 30 Millionen Jahren fast so stark war wie heute.

Streit am Nil: Genug Wasser für alle?

Äthiopien baut am Nil einen gigantischen Staudamm, der das Land zum mächtigsten Stromerzeuger des Kontinents machen soll. Das schürt Ängste in der Nachbarschaft: Ägypten und Sudan fürchten um ihr Trinkwasser. Es soll der größte Staudamm in Afrika werden: 1800 Meter lang, 155 Meter breit und mit einem Fassungsvermögen von 74.000 Milliarden Kubikmetern. So beschreibt es die beauftragte Baufirma. Wenn einmal alle 16 Turbinen der angeschlossenen Wasserkraftwerke in Betrieb sind, sollen sie im Jahr 15.000 Gigawattstunden Strom erzeugen.

Der Hafen des Sultans am Roten Meer

Die Spannungen zwischen Kairo und Khartum steigern sich zur Kriegsgefahr. Es geht um alte Konflikte, die durch den Besuch des türkischen Präsidenten Erdoğan im Sudan eskalierten Könnte bitte jemand in Washington kurz "Fire and Fury" weglegen – lange genug, um zu bemerken, dass sich am Roten Meer eine neue Kriegsgefahr aufbaut? Das schreibt sinngemäß Steven Cook vom Council on Foreign Relations in seinem jüngsten Blog auf Salon.com. Die akuten Spannungen zwischen Ägypten und Sudan werden international vielleicht noch als das übliche bilaterale Hickhack verbucht.

Seiten

RSS - Nil abonnieren