Skip to content Skip to navigation

Tourismus Rotes Meer

El Gouna – eine fast perfekte Illusion

Künstlich erschaffene Lagunen und kleine Inseln erstrecken sich entlang des Roten Meeres. Die ägyptische Stadt El Gouna wirkt paradiesisch. Grüne Wiesen, Palmen, ein Jachthafen und eine wunderschöne Promenade mit vielen Cafés und Restaurants laden zum Verweilen ein. Anwesen in nubischem Stil und luxuriöse Hotels prägen das Stadtbild. Etwa 15 000 Menschen leben in El Gouna – „die Lagune“ – rund 25 Kilometer nördlich von Hurghada. Noch vor drei Jahrzehnten war hier nichts als Wüste. Heute ist die künstlich angelegte Stadt zu einem Touristenmagnet geworden.

In Samih Sawiris Traumstadt gelten andere Regeln

Der Milliardär hat am Roten Meer eine Stadt ganz nach seinen Wünschen und Vorstellungen gebaut. In El Gouna geniesst man Freiheiten, von der die Ägypter sonst nur träumen können. ... Wir sind bei Samih Sawiris am Rand Ägyptens, 450 Kilometer von Kairo entfernt, 25 von Hurghada. Fünf Autostunden nur – und doch scheint El Gouna so fern von der Hauptstadt wie der Neptun von der Erde. Um uns herum Lagunen, Marinas mit schicken Restaurants, orientalisch-nubische Häuser mit Kuppeln. ...

Korallen im Roten Meer trotzen dem tödlichen Trend

Der Klimawandel nagt weltweit an den Korallenriffen. Der nördlichste Zipfel des Roten Meeres blieb aber bisher verschont. Können die robusten Rotmeer-Korallen andere Riffe retten? Es ist ein Hoffnungsschimmer inmitten einer ökologischen Katastrophe: Während das australische Great Barrier Reef immer kleiner wird, scheint die Unterwasserwelt vor der Südküste Israels sehr robust zu sein.

FTI unterstüzt Umweltinitiative der ägyptischen NGO HEPCA

FTI kooperiert ab sofort mit der NGO Hurghada Environmental Protection and Conversation Association (HEPCA) und setzt sich mit der Unterzeichnung des Code Red 2.0 gezielt für die Bewahrung des einzigartigen Ökosystems des Roten Meers ein, um es für nachfolgende Generationen zu sichern. Seit mehr als 25 Jahren ist HEPCA bestrebt, die natürlichen Ressourcen vor Zerstörung zu schützen und startet deshalb mit Code Red 1 & 2.0 Projekte zur Erhebung von Umweltstandards für touristische Einrichtungen. ....

Seiten

RSS - Tourismus Rotes Meer abonnieren