Skip to content Skip to navigation

Juni 2021

Ägyptisches Kabinett lockert COVID-19-Beschränkungen ...

hebt Ausgangssperre auf. Das ägyptische Oberste Komitee für das Management der Coronavirus-Krise hat beschlossen, einige COVID-19-Beschränkungen aufzuheben, darunter eine Geschäftssperre ab 21 Uhr, die seit Anfang Mai in Kraft ist. Das Komitee, das vom ägyptischen Premierminister Mostafa Madbouly geleitet wird, stimmte zu, dass Restaurants, Cafés, Geschäfte und Einkaufszentren ab Dienstag zu den Sommerarbeitszeiten zurückkehren dürfen.

Ägypten fordert nach Suezkanal-Blockade von japanischen Unternehmen eine Entschädigung

Am Sonntag hielten die Behörden vom Suezkanal eine Pressekonferenz in Ismailia, Ägypten, ab und sprachen erneut über die Entschädigung für den Vorfall, der riesigen finanziellen Schaden verursacht hat. Die „Ever Given“ steckte vom 23. März bis 29. März im Kanal fest und blockierte damit eine der wichtigsten Handelsrouten der Welt. ... Es wurde dabei beschlossen, dass der Eigentümer des Schiffes, Shoei Kisen Kaisha mit Sitz in der Präfektur Ehime, 550 Millionen Dollar (ca.

Evelyne Porret mit 80 Jahren gestorben

Wer in die Halboase Fayoum und das Künstlerdorf Tusis besucht - wird überall Spuren von Evelyne Porret finden. Jedenfalls ist es mir so gegeangen. Nun ist ist diese bewunderswerte Frau mit nur 80 Jahren verstorben. RIP ... Die Schweizerin zog in den frühen 60iger Jahren in das ägyptische Dorf Tunis in der Provinz Fayoum, circa 100 km südwestlich von Kairo.

Piratenboot Bloody Mary gesunken

Mai / Juni 2021 - das "Piratenboot Bloody Mary" ist durch ein Feuer vollständig ausgebrannt und gesunken. 102 Jahre Bootsgeschichte gehört der Vergangenheit an. Der Eigner hatte es wegen der noch  immer anhaltenden Touristenflaute vermietet. Die ihm unbekannte 3 Köpfige Crew hatte das Boot abgeholt um es nach Marsa Alam zu überführen. Zwei der Männer konnten gerettet werden, einer wird bis heute vermisst.

Hurghada Museum

Von der Planung eines Hurghada Museums hatte ich noch zu Mubaraks Zeiten erfahren und ist somit mehr als 10 Jahre alt - geriet aber nach der Grundsteinlegung  und der Zeit des Umbruchs in der Öffentlichkeit wieder in Vergessenheit. Zahi Hawass - der damalige Minister für Altertümer versprach seinerzeit sogar, die original Büste vom Tutanchamun aus dem Nationalmuseum in Kairo zur Eröffnung ans Rote Meer zu bringen.  .... Die Zeit verging - die Jahre zogen übers Land ..... Bis man Ende 2018 / Anfang 2019 das Vorhaben wieder aufnahm.