Skip to content Skip to navigation

News

Nach Kraftstofferhöhung erhöhen Uber und Careem die Fahrpreise in Ägypten

Die Mitfahrzentralen Uber und Careem kündigten ab Dienstag eine Erhöhung der Fahrpreise an und reagierten damit auf die Entscheidung des ägyptischen Kabinetts, die Kraftstoffpreise im April zu erhöhen. Die durchschnittliche Erhöhung der Fahrpreise beträgt 25 Piaster zum Öffnen des Zählers und zusätzlich 15 Piaster pro Quadratkilometer. Uber hatte Careem im Januar 2020 für 3,1 Milliarden US-Dollar übernommen. Laut dem Deal sollte Careem seine Marke beibehalten und seine Dienste unabhängig von Uber anbieten.

Ältestes christliches Kloster in der Wüste freigelegt

Es stammt aus dem vierten Jahrhundert und ist das älteste bekannte christliche Kloster in Ägypten: Die sensationelle Entdeckung, die im vergangenen März veröffentlicht wurde, ist das Ergebnis einer französisch-norwegischen archäologischen Mission unter der Leitung des „Institut français d'archéologie orientale“ beim Fundort Tal Ganoub Qasr-al Agouz in der Oase Bahariya. Wir sprachen mit dem Leiter der Mission, Victor Ghica. ....

Malaika - Ein Ägptischer Traum

Malaika bildet unterprivilegierte Frauen zu professionellen Stickerinnen aus - und lehrt sie nebenbei das Alphabet. Lustige Skarabäuskäfer, Paviane, Kamele oder Tintenfische tummeln sich auf Kosmetikbeuteln, Wäschesäcken und Strandtaschen. Zarte Stickmuster veredeln Bettbezüge. Fische und Seesterne machen gute Laune auf bunten Strandtüchern. Alles handgemacht, handbedruckt, handbestickt. Malaika-Produkte rufen einem von Weitem zu: Kauf mich, kauf mich! Sie sind in chicen Boutiquen zu finden, in Kairo oder el Gouna; und immer öfter auch im Ausland, etwa in Berlin.

Ägypten kündigt angesichts der steigenden COVID-Infektionsraten dringende Entscheidungen an

Das ägyptische Kabinett hat angesichts der steigenden Infektionsraten eine Reihe von dringenden Entscheidungen und Regelungen zur Situation des Coronavirus im Land angekündigt. "Die Bürger erkennen nicht, wie ernst die Pandemie ist, da sie derzeit ganze Familien trifft", sagte der ägyptische Ministerpräsident Mostafa Madbouly am Mittwoch in einer im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz.  

Die Mumie einer werdenden Mutter

Es ist ein Unikum der Mumienforschung: Der einbalsamierte Leichnam einer Frau stellte sich bei computertomografischen Untersuchungen als Mumie einer Schwangeren heraus. Wie Wojciech Ejsmond von der Polnischen Akademie der Wissenschaften und sein Team im Fachblatt »Journal of Archaeological Science« schreiben, liegt in der Beckenhöhle der Toten ein Fötus, der sich ungefähr im letzten Trimester der Schwangerschaft befand.

Seiten