Skip to content Skip to navigation
  • El Gouna

Hallo - marhaba oder as-salāmu ʿalaikum

Warum ausgerechnet Ägypten?? Eine Frage, die gar nicht so einfach zu beantworten ist. Ägypten ist eines der ältesten Reiseziele überhaupt und Geburtsstätte des modernen Tourismus. Schon vor runden 2500 Jahren schrieb ein Grieche namens Herodot: "Ägypten ist reicher an Wundern als jedes andere Land" - und er hat Recht. Mit inzwischen 50 Ägypten-Aufenthalten habe ich aber noch lange nicht alle "Wunder" gesehen. Egal ob man als Sonnenhungriger, Taucher oder Schnochler, Bildungsreisender, Großstadt- oder Wüstenabenteurer kommt - Ägypten hat für alle das Richtige zu bieten.  "yalla biena"  (auf geht’s) - kommt einfach mit - auf die Reise in ein faszinierendes (Urlaubs-) Land, in dem die Sonne ganz anders scheint, anders auf- und untergeht und deren Licht - Balsam für die Seele ist. Ägypten ist das Land, welches mich immer wieder in seinen faszinierenden Bann zieht, sobald ich dessen Boden betrete - bin ich eine Andere, fühle mich beschwingt und leicht .... . Dieser kleine Blog soll euch die Schönheit des Landes - mit seinen 80 Pyramiden, 5 Oasen, 2 Meeren und 7 UNESCO-Weltkulturerben - am zweitgrößten Fluss der Erde - ein bisschen näher bringen.

Aber eins sollte man wissen: Das wahre Ägypten, findet man nur außerhalb derKommt einfach mit, auf die Reise in ein wunderbares (Urlaubs) Land und wenn eure Neugierde nur ein wenig geweckt wird, habe ich d

Die Stadt der Toten in Kairo

"König Farouk ist in der Nähe meines Hauses begraben", prahlte Abdul Aziz Sahel in einem Interview mit National Geographic. "Ich lebe hier seit achtzig Jahren." Sahel und seine Familie bewohnen eine der verborgenen Morbiditäten Kairos - die Stadt der Toten. Diese riesige Nekropole stammt aus dem siebten Jahrhundert und beherbergt heute mehr als nur die Bestatteten. Den Einheimischen ist sie unter dem Namen Al-Qarafa bekannt, und ihr Horizont ist übersät mit arabesken Kuppeln und Sand, der von den nahe gelegenen Gräbern gehoben wurde.

Der ägyptische "Architekt der Armen": Hassan Fathy und warum seine Vision immer noch wichtig ist

"Manche sahen in ihm einen einsamen Guru, der an alttestamentarische Propheten erinnerte und versprach, dass die Welt Elend ernten würde, wenn sie nicht auf die Wahrheit seiner Botschaft hörte. Diese Worte aus einer Studie, die dem Vermächtnis von Hassan Fathy gewidmet ist, zeichnen ein rätselhaftes Bild vom Leben und Werk des umstrittenen, aber dennoch hoch gefeierten ägyptischen Architekten. Aber wer war er, und was macht ihn bis heute zu einem der einzigartigsten, zeitlosesten und international anerkanntesten ägyptischen Architekten aller Zeiten?

2021 - Filmfest in El Gouna

Eine Auswahl der besten internationalen narrativen Spielfilme, die für die 5. Ausgabe des Filmfestivals von El Gouna ausgewählt wurden. Im Rahmen seiner ständigen Bemühungen, die besten Werke des internationalen Kinos zu präsentieren, freut sich das El Gouna Film Festival (GFF), die Auswahl einer Reihe von internationalen Filmen bekannt zu geben, die bei seiner mit Spannung erwarteten fünften Ausgabe vom 14. bis 22. Oktober 2021 im Badeort El Gouna gezeigt werden.

Die Geschichte von Koshari ist so reichhaltig wie sein Geschmack

Reis, Nudeln, Linsen und Kichererbsen - Koshari ist eines der vielen ägyptischen Gerichte, bei denen Touristen beim ersten Anblick ungläubig die Augenbrauen hochziehen. Doch schon nach kurzer Zeit weicht dieser überraschte und zweifelnde Gesichtsausdruck einem erfreuten und zufriedenen "Mmmmm!", und das aus gutem Grund.

Das ägyptische Impfprogramm: Scheitert es?

Mit seiner enthusiastischen und öffentlichkeitswirksamen Reaktion auf die COVID-19-Pandemie hatte Ägypten im ersten Jahr der von der Bevölkerung befürworteten sozialen Distanzierung und der Reisequarantäne in Marsa Alam ein gewisses Versprechen gegeben. Dieses entschlossene Vorgehen wurde jedoch Anfang dieses Jahres vorzeitig beendet, als Ägypten keine klare und kohärente nationale Strategie für die Einführung von Impfstoffen vorlegte.

Seiten

Mein Ägypten RSS abonnieren