Skip to content Skip to navigation

Ägyptische Altertümer

Hurghada Museum

Von der Planung eines Hurghada Museums hatte ich noch zu Mubaraks Zeiten erfahren und ist somit mehr als 10 Jahre alt - geriet aber nach der Grundsteinlegung  und der Zeit des Umbruchs in der Öffentlichkeit wieder in Vergessenheit. Zahi Hawass - der damalige Minister für Altertümer versprach seinerzeit sogar, die original Büste vom Tutanchamun aus dem Nationalmuseum in Kairo zur Eröffnung ans Rote Meer zu bringen.  .... Die Zeit verging - die Jahre zogen übers Land ..... Bis man Ende 2018 / Anfang 2019 das Vorhaben wieder aufnahm.

30 Jahre Haft ....

für Bruder von Ägyptischem Ex-Finansminister wegen Schmuggels - Der Bruder eines ehemaligen ägyptischen Finanzministers ist wegen Schmuggels von historischen Artefakten zu 30 Jahren Haft verurteilt worden. Ein Gericht in Kairo verurteilte Rauf Ghali am Samstag zudem zu einer Geldstrafe von umgerechnet knapp 351.000 Euro. Der Bruder von Jussef Ghali, des Finanzministers unter dem langjährigem Machthaber Husni Mubarak, soll demnach versucht haben, rund 200 gestohlene Artefakte sowie fast 22.000 Goldmünzen nach Italien zu schmuggeln. ....

News aus dem Alten Ägypten

02.02.2019 - Forscher entdecken 40 neu Mumien - Immer wieder stoßen Forscher in Ägypten auf historisch bedeutsame Grabstätten. Nun gibt das Antikenministerium einen neuen beeindruckenden Fund südlich von Kairo bekannt. Es soll sich um 40 Mumien und Grabbeigaben in gutem Zustand handeln. In Ägypten haben Forscher Grabkammern mit etwa 40 gut erhaltenen Mumien entdeckt. Der Fund in der Provinz Al-Minya (Tuna el Gebel) südlich von Kairo sei die erste archäologische Entdeckung des Jahres, teilte Antikenminister Khaled al-Anani mit.

Archäologen entdecken 4400 Jahre alte Gebäude

von Minenarbeitern in Ägypten - Archäologen haben in Ägypten die Überreste von zwei mehr als 4400 Jahre alten Gebäuden von Minenarbeitern entdeckt. Der Fund wurde von Forschern aus Ägypten und den USA in der Region Tal Edfu nördlich von Assuan gemacht, wie das Antiken-Ministerium am Donnerstag mitteilte. Eines der Gebäude stammt demnach aus der Zeit von Pharao Dschedkare Isesi aus der fünften Dynastie, die Ägypten von 2381 bis 2353 vor Christus regierte. Das zweite Gebäude wurde den Angaben zufolge während der sechsten Dynastie erbaut, die von 2323 bis 2135 vor Christus dauerte.

Ägyptische Mumie von "Sängerin" entpuppt sich als kastrierter Mann

Lange Zeit wurde eine in der St. Petersburger Eremitage gelagerte Mumie für eine Sängerin aus dem alten Ägypten gehalten - nun hat sich zum Erstaunen der Experten herausgestellt, dass es sich um den Leichnam eines kastrierten Mannes handelt. Das Ergebnis einer Tomographie der Mumie habe ihn und seine Kollegen "sehr überrascht", sagte Andrej Bolschakow, Leiter der Abteilung für den alten Orient in dem berühmten St. Petersburger Museum, am Dienstag bei einer Pressekonferenz. Im alten Ägypten sei die Kastration von Männern "keine gängige Praxis" gewesen, führte Bolschakow aus.

Seiten

RSS - Ägyptische Altertümer abonnieren