Skip to content Skip to navigation
  • El Gouna

Hallo - marhaba oder as-salāmu ʿalaikum

Warum ausgerechnet Ägypten?? Eine Frage, die gar nicht so einfach zu beantworten ist. Ägypten ist eines der ältesten Reiseziele überhaupt und Geburtsstätte des modernen Tourismus. Schon vor runden 2500 Jahren schrieb ein Grieche namens Herodot: "Ägypten ist reicher an Wundern als jedes andere Land" - und er hat Recht. Mit inzwischen 50 Ägypten-Aufenthalten habe ich aber noch lange nicht alle "Wunder" gesehen. Egal ob man als Sonnenhungriger, Taucher oder Schnochler, Bildungsreisender, Großstadt- oder Wüstenabenteurer kommt - Ägypten hat für alle das Richtige zu bieten.  "yalla biena"  (auf geht’s) - kommt einfach mit - auf die Reise in ein faszinierendes (Urlaubs-) Land, in dem die Sonne ganz anders scheint, anders auf- und untergeht und deren Licht - Balsam für die Seele ist. Ägypten ist das Land, welches mich immer wieder in seinen faszinierenden Bann zieht, sobald ich dessen Boden betrete - bin ich eine Andere, fühle mich beschwingt und leicht .... . Dieser kleine Blog soll euch die Schönheit des Landes - mit seinen 80 Pyramiden, 5 Oasen , 2 Meeren und 7 UNESCO-Weltkulturerben - am zweitgrößten Fluss der Erde - ein bisschen näher bringen.

   

Aber eins sollte man wissen: Das wahre Ägypten, findet man nur außerhalb derKommt einfach mit, auf die Reise in ein wunderbares (Urlaubs) Land und wenn eure Neugierde nur ein wenig geweckt wird, habe ich d

Ägypten: Die Recycling-Genies von Kairo

Gut 70.000 Einwohner von Manshiet Nasser, dem größten Müll verarbeitenden Viertel in Kairo, holen täglich gut die Hälfte aller Abfälle der Megalopole direkt bei ihren Kunden ab, um ihn dann in einem der wohl effizientesten Sortier- und Recyclingsysteme der Welt zu trennen und wiederzuverwerten. Das alles haben die sogenannten « Zabbaleen », die « Müll-Leute », in den letzten Jahrzehnten selbst entwickelt, zunächst aus purer Not, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

Ägypten baut eine Mauer um die Sinai-Resortstadt Sharm El Sheikh

Die ägyptischen Behörden haben Anfang der Woche die baldige Fertigstellung einer Mauer um den Badeort Scharm El Scheich am Roten Meer im Südsinai bekannt gegeben, wie Tamer Makram, der Leiter der Südsinai-Investoren, gegenüber Youm7 erklärte. Die 36 Kilometer lange Mauer besteht aus Beton und Draht und soll den Besuchern und Touristen der Küstenstadt Schutz, Sicherheit und Privatsphäre bieten. Vier Tore befinden sich entlang der neu errichteten Mauer, die laut Makram seit drei Jahren im Bau ist.

Ohne Maske erwischt ...

Innerhalb von 24 Stunden kontrollierte die ägyptische Polizei 13.137 Personen weil sie keine Gesichtsmasken trugen und teilte entsprechend Strafzettel - wegen des „Nichttragens von Gesichtsschutzmasken“ aus. Rund 13.000 bezahlten die fälligen 50 LE sofort, die restlichen Strafzettel wurden an die Staatanwaltschaft weitergeleitet.

UNESCO-Delegation besichtigt Entwicklungen im Grand Egyptian Museum

Das Grand Egyptian Museum ist das größte Museum der Welt, das einer einzigen Zivilisation gewidmet ist. Es steht kurz vor der Eröffnung, 97% der Bauarbeiten sind abgeschlossen. Am Freitag fand ein offizieller Besuch des Grand Egyptian Museum (GEM) durch ein Team des UNESCO World Heritage Center and Heritage Division unter der Leitung der Direktorin Mechtild Rössler statt. Begleitet wurde die Delegation vom Generalsekretär des ägyptischen Obersten Rates für Altertümer Mostafa Waziri.

Seiten

Mein Ägypten RSS abonnieren