Skip to content Skip to navigation

Wirtschaftskrise

Neue Benzinpreise in Ägypten

Angekündigt werden Kraftstoff-Preiserhöhungen ja immer wieder, aber keiner glaubte so recht daran. Im Juli 2014 - nach über 40 Jahren - wurde erstmals kräftig an der Subventionsuhr gedreht und die Treibstoffpreise schossen in die Höhe. Im August 2016 kündigte man die nächste, nicht unbedeutende Erhöhung an, die dann im November 2016 umgesetzt wurde und Ende Juni 2017 schon wieder eine. ......

Handel statt Krieg: Russland errichtet milliardenschwere Wirtschaftszone an Ägyptens Suez-Kanal

Russland und Ägypten unterzeichneten am Mittwoch ein Abkommen über den Bau einer russischen Industriezone im Gebiet um den ägyptischen Suezkanal. Die ägyptische Wirtschaft hinkt dem rasanten Bevölkerungswachstum im Land bereits seit längerer Zeit hinterher. Neben Syrien und Iran gilt Ägypten als das Land, in dem Moskau in den vergangenen Jahren den größten Zugewinn an Einfluss zu verzeichnen hatte. ... InfoQuelle - deutsch.rt.com

Ägypten im Wandel - von Youssef Shehab

Im Rahmen meiner Recherche für mein neues Buch über Ägypten, das im August/September 2018 erscheinen wird, habe ich folgende Informationen zusammen gestellt. Diese Infos habe ich nicht nur aus ägyptischen Quellen, sondern auch von internationalen Wirtschaftsinstituten bezogen. Nach der Revolution vom 25. Januar 2011 sind Hunderte von Fabriken geschlossen worden, die Machthaber der Moslem-Bruderschaft ließen sie geschlossen.

Chronologisch

Siemens Gamesa bekommt Grossauftrag aus Ägypten

Die Siemens Windanlagen-Tochter Siemens Gamesa hat ihren bisher grössten Auftrag in Ägypten erhalten. Die Siemens-Tochter liefert 125 Windräder mit einer Gesamtleistung von 262,5 Megawatt für ein Windkraftwerk in Ras Ghareb am Golf von Suez, wie das deutsch-spanische Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Es ist der erste Auftrag für Siemens Gamesa in Ägypten von privaten Investoren. Der Windpark soll Ende 2019 in Betrieb gehen.

Unternehmen in Ägypten müssen sich mit der Armee arrangieren

Sie sagen, wir müssen den Gürtel enger schnallen. Aber sie haben doch Milliarden von den Golfstaaten erhalten. Wo ist all das Geld hin?», wundert sich Zaki, ein Handwerker aus einem armen Viertel von Kairo. Im Boden seines Teeglases wirbelt ein Zuckersturm, während er umrührt. Er schimpft über wuchernde Korruption und darüber, dass die Lebensmittel plötzlich doppelt so teuer geworden sind. Mit den Milliarden vom Golf meint er grosszügige Geldzahlungen, welche das Regime Sisi nach dem Putsch gegen die Muslimbrüder 2013 erhalten hat.

Seiten

RSS - Wirtschaftskrise abonnieren