Skip to content Skip to navigation

El Gouna

El Gouna – wo auch Samih Sawiris seine Ferien verbringt

Stimmt - am 29.10.2016 kam er uns auf einem Fahrrad an der neuen Marina entgegen. Wer daran zweifelt, dass Investor Samih Sawiris seine touristischen Pläne in Andermatt realisieren wird, sollte nach El Gouna reisen. 1989 hat der ägyptische Milliardär hier am Roten Meer mit dem Bau seines Vorzeigeresorts begonnen, nachdem er eigentlich nur den schönsten Ort am Roten Meer gesucht hatte, um für sich ein Haus und einen kleinen Bootsanlegeplatz zu bauen. ...

Orascom bleibt in den roten Zahlen stecken

Der Schweizer Bau- und Hotelkonzern Orascom Development Holding leidet unter der unsicheren Lage in Ägypten. Das Unternehmen des ägyptischen Oligarchen Samih Sawiris erlitt in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen markanten Umsatzeinbruch und erwirtschaftete erneut deutliche Verluste. ... InfoQuelle und weiterlesen

Bike-Festival in El Gouna

Vom 13. bis 16. Oktober wird es in der ägyptischen Lagunenstadt El Gouna laut, denn der örtliche Motorradclub „Skull Pharaos“ lädt zum ersten „Rollin Thunder Bike-Festival“. Erwartet werden Biker aus aller Welt. Neben Motorradtouren soll es ein buntes Rahmenprogramm inklusive Livemusik, Shows, Biker-Messe und Party in der Wüste geben. Gesponsert wird das Event von El Gouna und der Orascom-Gruppe. Der Festivalpass ist für rund 200 Euro erhältlich. Wer nur am Rahmenprogramm teilnehmen und nicht selbst fahren möchte, zahlt etwa 160 Euro.

Dayr Umm Dahays

ALTERTÜMER am Roten Meer?  Ja, neben den Klöstern in der Nähe von Zafarana gibt es direkt bei El Gouna ein Areal auf dem sich die Überreste der Festung Deyr Umm Duhays, auch bekannt unter dem Namen Abū Shaʿr (Abu Sa`ar), die aber "gewollt" eher unbekannt ist und sich ganz am südöstlichen Rand der Lagunenstadt befinden. In langwieriger Puzzelarbeit freigelegte Fragmente lassen vermuten, dass sie um 309 -311 n. Chr. erbaut wurde und mehrere "Kaiserzeiten" an ihr "beteiligt waren". Sie war Station eines ca.

El Gouna: Lagunenstadt mit Flair am Roten Meer

Am Mangroovy Beach ist immer was los. Der Wind bläst meist beständig und stark. Kitesurfer rasen, von ihrem Schirmen gezogen, über das flach abfallende Meer bzw. fliegen und springen mit ihren farbenfrohen Kites und Boards durch die Luft. Ein buntes Bild, an dem sich der Zuseher lange nicht sattsehen kann. An diesem langen Strand liegt auch das La Maison Bleue, ein orientalisches 6*-Märchenhotel mit 1001-Nacht-Spa.

Seiten

RSS - El Gouna abonnieren