Skip to content Skip to navigation

Chnum Tempel in Esna

Wer schon mal eine Nilfahrt gemacht hat, der "kennt" die Stadt Esna durch die Nil Schleuse. Das es dort auch einen sehr schönen Tempel gibt, wurde lange Zeit auf den herkömmlichen Touristenfahrten leider -meistens nicht erwähnt. Inzwischen hat sich das aber geändert. Der Tempel des widderköpfigen Gottes Chnum ist ein wirklich lohnenswertes Ziel. Er liegt am linken Nilufer, mitten im Stadtzentrum von Esna. Wer den Tempel besuchen möchte, der muss zuerst über eine recht steile Treppe in eine Senke, durch Umwelteinflüsse, wie z.B. Müll, Flugsand, "sank" der Tempel im Laufe der Zeitgeschichte so tief in den Boden, dass sich das Dach der Tempelhalle heute in Höhe der Straßen befindet. Die Stadt Esna wurde praktisch "auf dem Tempel "errichtet. Zu sehen gibt es bisher nur eine Vorhalle, alles andere liegt ggf. noch tief vergraben.  Die Halle ist ca. 33 m breit und rund 16 Meter tief.  Die Decke des Tempels wird von 24 über 13 m hohen herrlichen geschmückten Säulen, mit Relifefs von denen immer noch die herrlichen Farben zu erkennen sind, getragen und schließen am oberen Ende mit wunderschönen Kapitellen ab, die die schönsten von ganz Ägypten sein sollen. ....