Skip to content Skip to navigation

Kairo

Mercedes plant Werk in Ägypten

Mercedes plant die Rückkehr nach Ägypten. Erst 2015 hatte der Konzern die Fertigung von Autos in dem Land geschlossen. Nun erwägt er, ein neues Werk zu errichten. Das teilte das Unternehmen am Freitag mit. „Ägypten ist ein attraktiver und wettbewerbsfähiger Standort für Produktion und unterstützende Logistik“, sagte Mercedes-Vorstand Markus Schäfer laut einer Konzernmitteilung. Man sei zuversichtlich, durch die geplante lokale Montage die Marktposition stärken zu können.

Ägyptologe Raue: Am "Ort der Schöpfung" gibt es noch viel zu entdecken

Gerade erst wurde in Sakkara nahe Kairo ein mehr als 4.000 Jahre altes, sehr gut erhaltenes Priestergrab des Hohepriesters "Wahtye" der Öffentlichkeit präsentiert. Im Juli hatten Forscher ebenfalls in Sakkara vergoldete Mumienmasken gefunden. Im Frühjahr wurde nahe dem Ort Minja am Nil eine mehr als 2500 Jahre alte Totenstadt mit Dutzenden Steinsärgen und Kunstschätzen entdeckt. Und im November stieß ein ägyptisch-deutsches Forscherteam im antiken Heliopolis – heute ein Armenviertel von Kairo – auf faszinierende Kalksteine mit Tausende Jahre alten Inschriften.

FTI Neu - Mit 11 Hotels an der Ägyptischen Mittelmeerküste

... Ab Mai 2019 stehen elf Hotels an der 300 Kilometer langen Küste zwischen Marsa Matruh und Alexandria bereit, darunter das Fünf-Sterne-Familienhotel Jaz Almaza Beach Resort in Almaza Bay. Reisten 2017/2018 total 8000 Schweizer mit FTI nach Ägypten (+55%), geht der Veranstalter in diesem Jahr von einer Verdoppelung auf 16'000 aus. Denn der Ausbau des Ägypten-Angebots am Mittelmeer aber auch in El Gouna ist deutlich.

Benediktiner-Mönche gründen Kloster in Ägypten

"ora et labora" in Kairo. Das christliche Mönchtum hat in der Einsamkeit der ägyptischen Wüste seinen Ursprung. Dieser alten Tradition folgend haben jetzt erstmals in Ägypten katholische Missionsbenediktiner ein Kloster gegründet – aber nicht in der Wüste, sondern mitten in Großstadt. "Ora et labora", "Bete und arbeite ", lautet das Motto der Benediktiner-Mönche weltweit. In der Messe war der ägyptische Bruder Pius heute schon. Jetzt heißt es nämlich: Rasen mähen.

Seiten

RSS - Kairo abonnieren