Skip to content Skip to navigation
  • El Gouna

Hallo - marhaba oder as-salāmu ʿalaikum

Warum ausgerechnet Ägypten?? Eine Frage, die gar nicht so einfach zu beantworten ist. Ägypten ist eines der ältesten Reiseziele überhaupt und Geburtsstätte des modernen Tourismus. Schon vor runden 2500 Jahren schrieb ein Grieche namens Herodot: "Ägypten ist reicher an Wundern als jedes andere Land" - und er hat Recht. Mit knapp 50 Ägypten-Aufenthalten habe ich noch lange nicht alle "Wunder" gesehen. Egal ob man als Sonnenhungriger, Taucher oder Schnochler, Bildungsreisender, Großstadt- oder Wüstenabenteurer kommt - Ägypten hat für alle das Richtige zu bieten.  "yalla biena"  (auf geht’s) - kommt einfach mit - auf die Reise in ein faszinierendes (Urlaubs-) Land, in dem die Sonne ganz anders scheint, anders auf- und untergeht und deren Licht - Balsam für die Seele ist. Ägypten ist das Land, welches mich immer wieder in seinen faszinierenden Bann zieht, sobald ich ägyptischen Boden betrete bin ich eine Andere, fühle mich leicht, beschwingt und ..... Mit dieser kleinen Seite möchte ich euch die Schönheit dieses Landes - am zweitgrößten Fluss der Erde - näher zu bringen. Denn "um Ägypten zu verstehen - muss man es mit eigenen Augen sehen oder gesehen haben"

Aber eins sollte man wissen: Das wahre Ägypten, findet man nur außerhalb derKommt einfach mit, auf die Reise in ein wunderbares (Urlaubs) Land und wenn eure Neugierde nur ein wenig geweckt wird, habe ich d

Salafisten auf der Straße

Erstmals seit Monaten stehen Ägypten wieder Großdemonstrationen religiös-fundamentalistischer Kräfte bevor. Am Freitag will die ultrakonservative »Salafistische Front« landesweit für die »islamische Identität« Ägyptens auf die Straße ziehen, bereits seit Wochen mobilisiert sie für eine »islamische Revolution«. Die Demonstration sei gegen die Militärherrschaft und säkulare Bewegungen gerichtet und wolle für die Einführung der Scharia eintreten. Diese islamische Gesetzgebung sei »die Antwort auf die Probleme in der Gesellschaft«, heißt es in einer offiziellen Stellungsnahme der Front.

Orascom profitiert von Beruhigung in Ägypten

Der krisengeschüttelte ägyptische Fremdenverkehr hat sich in den vergangenen Monaten etwas erholt, und das hat auch dem Bau- und Tourismuskonzern Orascom über das Schlimmste hinweggeholfen. Nach neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres resultierte im Unterschied zu 2013 jedenfalls ein Gewinn (36,4 Mio. Fr.). ......... InfoQuelle-NeueZüricherZeitung

Die Angst geht um in Ägyptens Zivilgesellschaft

Die restriktive Politik der ägyptischen Regierung gegenüber NGOs zwingt immer mehr Aktivisten zum Aufgeben. Das aktuelle Programm der Tahrir Lounge nahe dem gleichnamigen historischen Platz in Kairo sorgt für ungläubiges Staunen. Es bietet Kurse wie Malen mit Wasserfarben, Ledernähen, Body Shape, Wachsverarbeiten, Puppentheater oder Fotografie. Die Tahrir Lounge öffnete unmittelbar nach den Revolutionstagen im Februar 2011 ihre Tore. ... InfoQuelle-derStandard.at
 

Wahlvorbereitungen im Schneckentempo

Im Durchschnitt einmal pro Tag setzt Ägyptens Präsident Abdelfattah al-Sisi seine Unterschrift unter ein Gesetzesdekret. Seit mehr als zwei Jahren gibt es in Ägypten keine Volksvertretung mehr.  Das Staatsoberhaupt übt auch die gesetzgeberische Funktion aus - und das wird auch noch für einige Zeit so bleiben. Die Vorbereitungen für den letzten Schritt der politischen Neuordnung, die nach dem Sturz der Islamisten im Sommer 2013 von der Armee verfügt wurde, gehen nur im Schneckentempo vorwärts.

Seiten

Mein Ägypten RSS abonnieren