Skip to content Skip to navigation
  • El Gouna

Hallo - marhaba oder as-salāmu ʿalaikum

Warum ausgerechnet Ägypten?? Eine Frage, die gar nicht so einfach zu beantworten ist. Ägypten ist eines der ältesten Reiseziele überhaupt und Geburtsstätte des modernen Tourismus. Schon vor runden 2500 Jahren schrieb ein Grieche namens Herodot: "Ägypten ist reicher an Wundern als jedes andere Land" - und er hat Recht. Mit inzwischen 50 Ägypten-Aufenthalten habe ich aber noch lange nicht alle "Wunder" gesehen. Egal ob man als Sonnenhungriger, Taucher oder Schnochler, Bildungsreisender, Großstadt- oder Wüstenabenteurer kommt - Ägypten hat für alle das Richtige zu bieten.  "yalla biena"  (auf geht’s) - kommt einfach mit - auf die Reise in ein faszinierendes (Urlaubs-) Land, in dem die Sonne ganz anders scheint, anders auf- und untergeht und deren Licht - Balsam für die Seele ist. Ägypten ist das Land, welches mich immer wieder in seinen faszinierenden Bann zieht, sobald ich dessen Boden betrete - bin ich eine Andere, fühle mich beschwingt und leicht .... . Dieser kleine Blog soll euch die Schönheit des Landes - mit seinen 80 Pyramiden, 5 Oasen , 2 Meeren und 7 UNESCO-Weltkulturerben - am zweitgrößten Fluss der Erde - ein bisschen näher bringen.

   

Aber eins sollte man wissen: Das wahre Ägypten, findet man nur außerhalb derKommt einfach mit, auf die Reise in ein wunderbares (Urlaubs) Land und wenn eure Neugierde nur ein wenig geweckt wird, habe ich d

Mumie mit goldener Zunge entdeckt

Sprachhilfe für das Jenseits: Bei Ausgrabungen nahe Alexandria haben Archäologen 16 Katakomben mit hochrangigen Mumien aus der Ptolemäerzeit entdeckt. Unter den gut 2.000 Jahre alten Toten ist auch eine Mumie mit goldener Zunge – eine zungenförmige Goldfolie sollte ihr das Sprechen im Jenseits ermöglichen. Eine andere Mumie trägt eine königliche Krone, eine goldene Brustplatte und einen falkengeschmückten Halsschmuck.

Regen in Ägypten

Lange Zeit galt: In der Region Alexandria am Mittelmeer, fällt mit durchschnittlich 19 bis 20 mm der meiste Regen pro Jahr, in Hurghada sind es runde 5 mm - während Assuan - mit nur 2 mm fast staubtrocken bleibt. Eine liebe Freundin aus Kairo schrieb einmal: "Ich liebe die Wintermonate in Kairo, wie den seltenen Regen, wo sich alle anstellen, als würde der Mensch aus Zuckerwatte bestehen". Inzwischen sieht es doch ein bisschen anders aus.

Open-Air-Restaurant bei den Pyramiden von Gizeh

Open-Air-Restaurant wird vor dem Ramadan bei den Pyramiden von Gizeh eröffnet. Das Restaurant wird einfach gestaltet und mit natürlichen Materialien entsprechend den Anforderungen der archäologischen Zone gebaut. Der ägyptische Minister für Tourismus und Altertümer, Khaled El-Anani, hat zugestimmt, dass vor dem Ramadan ein Open-Air-Restaurant auf dem Gelände der Großen Pyramiden von Gizeh eröffnet wird.

E-Tickets für Museen in touristischen Städten

Ägypten führt ein E-Ticketing-System für Museen in touristischen Städten ein. Das ägyptische Ministerium für Tourismus und Altertümer hat damit begonnen, das elektronische Ticketing-System für die Museen in Sharm El-Sheikh und Hurghada zu aktivieren, zusätzlich zum Ägyptischen Museum in Tahrir. Dies wird durch fortschrittliche Reservierungskioske geschehen, indem der E-Payment-Service durch Kreditkarten, elektronische Geldbörsen und kontaktlose Karten aktiviert wird.

Seiten

Mein Ägypten RSS abonnieren