Skip to content Skip to navigation
  • El Gouna

Hallo - marhaba oder as-salāmu ʿalaikum

Warum ausgerechnet Ägypten?? Eine Frage, die gar nicht so einfach zu beantworten ist. Mit dieser kleinen Seite möchte ich versuchen, euch die Schönheit dieses Landes - am zweitgrößten Fluss der Erde - näher zu bringen. Ägypten ist eines der ältesten Reiseziele überhaupt und Geburtsstätte des modernen Tourismus. Schon vor runden 2500 Jahren schrieb ein Grieche namens Herodot: "Ägypten ist reicher an Wundern als jedes andere Land" - und er hat Recht. Nach mehr als 38 Aufenthalten habe ich noch lange nicht alle "Wunder" gesehen. Und egal ob man als Sonnenhungriger, Taucher oder Schnochler, Bildungsreisender, Großstadt- oder Wüstenabenteurer kommt - Ägypten hat für alle das Richtige zu bieten.  "Yalla biena" - kommt einfach mit - auf die Reise - in ein faszinierendes (Urlaubs-) Land, in dem die Sonne ganz anders scheint, anders auf- und untergeht und deren Licht - Balsam für die Seele ist. Ägypten ist das Land, welches mich - trotz so vieler Probleme und für manche negativen Eigenarten - immer wieder in seinen fasziniernenden Bann zieht. .....

Aber eins sollte man wissen: Das wahre Ägypten, findet man nur außerhalb derKommt einfach mit, auf die Reise in ein wunderbares (Urlaubs) Land und wenn eure Neugierde nur ein wenig geweckt wird, habe ich das erreicht - was ich mir wünschte. 
 

 

 

Großes Vorhaben: Ägypten will sich neu erfinden

An die 7000 Jahre Geschichte, die älteste Kulturnation der Welt – die Ägypter haben allen Grund, stolz zu sein auf ihr Land. Und sie sind das auch. In der Gegenwart wird das Land am Nil freilich von teils massiven Problemen geschüttelt. Das starke Bevölkerungswachstum, die damit verbundene hohe Arbeitslosigkeit, die Wasserknappheit oder die Terrorgefahr sind da nur einige Punkte. .... InfoQuelle - krone.at

Foto: ©mein-aegypten.com - El Gouna 11.2015

 

 

Abdelfattah al-Sisi will in Ägypten nichts dem Zufall überlassen

"Moussa? Moussa wer?" Der junge Mann in Stoffhose und Jackett reagiert irritiert. Auf dem Namensschild steht Walid. Der Mittzwanziger stellt Kaffee und Wasser ab. Nein, einen Moussa Mustafa Moussa kenne er nicht. "Wer soll das sein?" So wie dem dunkelhaarigen, akkurat frisierten Kellner am Flughafen Kairo geht es momentan vielen im warmen ägyptischen Frühling. Zwei Wochen vor der Präsidentenwahl ist das Interesse daran mäßig. Der Sieger steht so gut wie fest. Der alte Präsident wird auch der neue sein: Abdelfattah al-Sisi, der wie fast alle ägyptischen Präsidenten aus dem Militär stammt.

Wie diese Ägypterin drei Probleme gleichzeitig löst

Die Bauern haben sie ert nicht akzeptiert, weil sie eine Frau ist. Doch Mona al-Khodairy wusste sich zu helfen. Energie aus Abfall: Wie eine Ägypterin drei Probleme gleichzeitig löst: Mona al-Khodairy träumte davon, eine in Ägypten lange praktizierte Praxis abzuschaffen: bestimmte Berufe als reine Männerberufe anzusehen. Ihr Traum wurde mit der Zeit noch ehrgeiziger: neue Beschäftigungsmöglichkeiten für Frauen schaffen und noch dazu Umweltschutz betreiben.

Ein Unfall gibt Einblick in ägyptische Werkstatt:

Instandsetzen lässt sich fast alles - Ein Februartag, morgens in Hurghada, Touristenort am Roten Meer. ZukunftBeruf hat dort im sogenannten Regierungsviertel ein Büro. Wir sind unterwegs zur Innenstadt, ein paar Deutsche zu treffen. Wir nehmen die Straße am Meer entlang. Plötzlich überholt uns rechts ein Taxi. Der Fahrer erkennt zu spät, dass die Autos, auf die er zurast, vor dem SeaView Hotel parken. Er zieht brutal rüber nach links, wir müssen bremsen. Ein zweites Taxi, das uns an der Stoßstange klebt, trifft uns mit knapp 50 km/h. Zum Glück sind wir angeschnallt.

Saudi-Arabien will Zukunftsstadt „Neom“ auf Ägypten ausweiten

Bei dem Besuch von Kronprinz Mohammed bin Salman in Kairo haben Ägypten und Saudi-Arabien vereinbart, die Zukunftsstadt „Neom“ auf die Sinai-Halbinsel auszuweiten. Saudi-Arabien will den Bau einer geplanten Zukunftsstadt am Roten Meer offensichtlich auch auf das Nachbarland Ägypten ausweiten. Beim Besuch des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman in Ägypten hätten beide Länder am Montag einen entsprechende Vereinbarung unterschrieben, berichtete der in Dubai ansässige Nachrichtenkanal Al-Arabiya. ....

Seiten

Mein Ägypten RSS abonnieren